Marinierte Beluga-Linsen mit Rote Bete und Mozzarella

Marinierte Beluga-Linsen mit Rote Bete und Mozzarella

Wunderbares Antipasti-Rezept. Im Sommer können statt Rote Bete sehr gut Tomaten verwendet werden.
Und die marinierten Linsen schmecken auch pur, als Brotbelag und als Ergänzung zu einem Salatteller.

Glutenfrei
Zubereitungszeit: 1 Stunden 15 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 4 Portionen

  • 2 Rote Bete (à 180 g)
  • 125 gBeluga-Linsen
  • 250 g Mozzarella (2 Kugeln)

Thymian-Marinade:

  • 30 g mittelscharfer Senf
  • 30 ml Lihn Birnendicksaft (alternativ: Lihn Agavendicksaft)
  • 60 ml weißer Balsamico-Essig
  • 1 – 2 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 EL Thymianblättchen, frisch gezupft
  • ¼ TL Kräutersalz
  • 1 Msp. schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 EL kaltgepresstes Olivenöl

Zubereitung

  1. Rote Bete mit Wasser bedeckt etwa 60 Minuten weich kochen. Anschließend auf einen Durchschlag geben, kalt abschrecken und abkühlen lassen.
  2. Linsen auf ein Sieb geben, unter fl ießend kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. In 320 Milliliter kochendes Salzwasser geben und 20 Minuten mit geschlossenem Deckel auf kleiner Stufe köcheln lassen. Anschließend auf ein Sieb geben, unter fließend kaltem Wasser gut abspülen und abtropfen lassen.
  3. Senf, Birnendicksaft, Balsamico-Essig, Knoblauch, ein Esslöffel Thymian, Kräutersalz und Pfeffer mit einem Schneebesen sehr gut verrühren. Olivenöl nach und nach einrühren. Lauwarme Linsen zugeben. Abgedeckt mindestens 60 Minuten (besser über Nacht) durchziehen lassen.
  4. Jeweils ein Esslöffel Marinade (von den Linsen abnehmen) in die Mitte von vier großen Tellern streichen. Rote Bete pellen, in 20 dünne Scheiben schneiden. Mozzarella in mundgerechte Stücke zupfen. Rote Bete, Mozzarella und marinierte Linsen dekorativ auf die Teller portionieren und mit den restlichen Thymianblättchen bestreuen.

Nährwerte

Kilo-Kalorien: 411 kcal

Fettgehalt: 24,2 g

Kohlenhydrate: 25,0 g

Kilojoule: 1719 kJ

Eiweiß: 22,2 g


Autor: ReformKontor


Anmerkungen

Tipp: Mit Baguette servieren.

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Kommentare

Gast am 30.01.2012 12:18:03 Uhr

War sehr, sehr lecker. Statt des Dicksafts wurde uns Honig empfohlen.

Ihr Kommentar


*Pflichtfelder