Zurück zur Übersicht

Löwenzahnsuppe

Oft als unliebsames Unkraut im Garten empfunden, ist Löwenzahn nicht nur lecker, sondern auch gesund.

Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für eine Portionen

  • 30 g Butter oder ungehärtete Reformhaus® Pflanzenmargarine
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 EL feingeschrotetes Weizenvollkornmehl
  • 3/4 l Gemüsebrühe (eventuell aus Gemüsebrüheextrakt)
  • 1/2 Tasse Weißwein (oder Saft von 1 Zitrone)
  • 150 g Löwenzahnblätter
  • Meersalz
  • 1/2 TL Honig
  • 1/2 Tasse süße Sahne
  • Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Das Fett erhitzen, die gewürfelten Zwiebeln und das Mehl kurz andünsten. Mit Brühe angießen und alles zum Kochen bringen.
  2. Die Löwenzahnblätter waschen, grob zerkleinern und zusammen mit dem Weißwein in die kochende Suppe geben.
  3. Im offenen Topf einige Minuten kochen. Dann im Mixer oder mit dem Pürierstab pürieren, nochmals aufkochen und mit Salz, Honig, Sahne und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Dazu schmeckt getoastetes Grahambrot.

Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Autor:in
ReformhausMarketing
Aktualisiert am 25.03.2014

Ihre Bewertung

Alle Kommentare (4):
Philip kommentiert am 19.01.2021
Sehr bitter. Ich habe wohl zu alte Löwenzahnblätter benutzt. Schade musste die Suppe wegkippen ;(
Irene kommentiert am 25.04.2022
Mit jungen Blättern echt lecker! Hab noch ein bißchen Chilli dran getan, perfekt...
Gast kommentiert am 23.04.2019
Gast kommentiert am 25.04.2022