Zurück zur Übersicht

Lauwarmer Salat aus Zucchini und Tomaten

Nicht nur Augen - sondern auch ein Gaumenschmauß ist dieser lauwarme Salat, der raffiniert die verschiedenen Zutaten kombiniert.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Portionen

  • 1–2 Zucchini (ca. 500 g)
  • 6 Zucchiniblüten (falls erhältlich)
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • ½ Bio-Zitrone
  • 4 Stängel Minze
  • 2 EL Pinienkerne
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 getrocknete Chilischote
  • 2 EL grüne Oliven
  • 1 TL Kapern oder 1 EL Kapernäpfel (Glas; nach Belieben)
  • Salz

Zubereitung

  1. Zucchini der Länge nach vierteln und quer in ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Zucchiniblüten abbrausen und den Blütenstempel entfernen. Tomaten waschen und halbieren. Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  2. Zitronenhälfte waschen und abtrocknen, ein Stück Schale dünn abschneiden, den Saft auspressen. Zitronenschale fein hacken. Minze abbrausen und trocken schütteln, Blättchen in Streifen schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze unter Rühren rösten, beiseitestellen.
  3. In der Pfanne zwei Esslöffel Öl erhitzen, Zucchini darin bei starker bis mittlerer Hitze unter Rühren in etwa fünf Minuten leicht braun anbraten. Chili darüberkrümeln. Zucchiniblüten und Knoblauch dazugeben und alles weitere zwei Minuten braten. 
  4. Tomaten, Oliven und nach Belieben Kapern oder Kapernäpfel unterrühren und nur erwärmen. Minze und Zitronenschale untermischen. Den Salat mit zwei bis drei Teelöffel Zitronensaft abschmecken, salzen und pfeffern. Mit übrigem Olivenöl beträufeln und mit Pinienkernen bestreuen.

Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Die Rezepte stammen aus „Biokiste 100 % vegetarisch“ von Cornelia Schinharl, KOSMOS Verlag, ISBN: 978-3-440-13399-6, 14,95 Euro, 144 Seiten mit Hardcover inkl. Saisonkalender. Die Rezepte sind sowohl regional, saisonal als auch nachhaltig. Nach Jahreszeiten sortiert werden die unterschiedlichen Rezepte vorgestellt. Vegane Rezepte sind extra gekennzeichnet.  

Autor:in
Cornelia Schinharl
Aktualisiert am 25.03.2014

Ihre Bewertung

Alle Kommentare (2):
Doris kommentiert am 28.06.2020
Ich habe das Rezept ausprobiert jedoch eine Kleinigkeit geändert. Statt Tomaten habe ich eine rote und gelbe Peperoni genommen. Sonst habe ich mich an das Rezept gehalten. Es sieht schon optisch toll aus, diese Farben. Und dann der Geschmack. Er hat uns alle mehr als überzeugt. Ein herrlich feines Sommer Gemüse das zu allem und jedem Grillgut passt. Dieses Rezept wird bei mir einen Dauerplatz bei und zuhause bekommen.
Gast kommentiert am 28.06.2020