Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Jan Reinecke
Kürbis-Süßkartoffelsuppe mit pikantem Granola-Topping

Kürbis-Süßkartoffelsuppe mit pikantem Granola-Topping

Farbtherapie auf dem Teller: Wenn das kräftige Orange dieser wundervollen Suppe im Teller leuchtet, verfliegt trübe Stimmung sofort.

Zubereitungszeit: Arbeitszeit: circa 50 Minuten | Gesamtzeit: circa 60 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

Für das Topping:

Für die Suppe:

  • 150 g Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 20 g Ingwerknolle
  • 300 g Süßkartoffeln
  • 650 g Hokkaidokürbis-Fruchtfleisch (geputzt gewogen)
  • 25 g Vitaquell Kokosöl
  • 2 TL Kurkuma
  • 5 TL (25 g) VITAM Gemüse-Hefebrühe
  • 100 g küchenfertiger Baby-Spinat
  • 100 g griechischer Joghurt

Außerdem:

  • 1 Bogen Backpapier

Zubereitung

Schritt 1:

Schritt 1:

Backofen auf 170 Grad (Umluft 150 Grad) vorheizen. Pekannusskerne grob hacken. Kokosöl und Honig schmelzen. Mit Sonnenblumenkernen, Kürbiskernen, Chia-Samen, Quinoa Pops, Pekannusskernen, Zitronenabrieb, ein Teelöffel Kräutersalz und eine Messerspitze Cayennepfeffer mischen.

Schritt 2:

Schritt 2:

Backblech mit Backpapier auslegen. Mischung darauf verteilen. Temperatur um 20 Grad reduzieren. Granola auf mittlerer Schiene zehn Minuten vorbacken, wenden und weitere fünf bis zehn Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Schritt 3:

Schritt 3:

Für die Suppe Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen. Zwiebeln würfeln. Ingwer und zwei Knoblauchzehen in Scheiben schneiden. Süßkartoffeln schälen, waschen und grob würfeln. Kürbis-Fruchtfleisch (mit Schale) grob würfeln.

Schritt 4:

Schritt 4:

15 Gramm Kokosöl erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch fünf Minuten glasig andünsten. Kurkuma kurz mit dünsten. ein Liter Wasser, Gemüse-Hefebrühe, eine Messerspitze Cayennepfeffer, Ingwer, Süßkartoffeln und Kürbis zugeben. Aufkochen, zugedeckt 15 Minuten köcheln lassen.

Schritt 5:

Schritt 5:

Spinat waschen und abtropfen lassen. Restliches Kokosöl erhitzen. Pfanne von der Herdplatte ziehen, restlichen Knoblauch dazu pressen und kurz goldgelb anbraten. Spinat zugeben, wieder auf die Herdplatte stellen und unter Rühren eine Minute zusammenfallen lassen.

Schritt 6:

Schritt 6:

Suppe fein pürieren, dabei nach und nachca. 50 bis 100 Milliliter Wasser zugeben, bis die Suppe die gewünschte Konsistenz hat. Gegebenenfalls mit Kräutersalz und Cayennepfeffer abschmecken. Suppe in großen Suppenschalen portionieren. Jeweils mit einem Klecks Joghurt, einem Löffel Spinat und zwei bis drei Esslöffeln Granola servieren.


Empfehlungen


Nährwerte

1 Portion enthält durchschnittlich:

Kilo-Kalorien: 447 kcal

Fettgehalt: 26,3 g

Kohlenhydrate: 40,3 g

Kilojoule: 1870 kJ

Eiweiß: 11,6 g


Autor: Marita Koch


Anmerkung

Expertentipp

Ann Eichentopf, Trademarketing, ReformKontor GmbH & Co. KG


Als Genussmensch überzeugt mich vor allem der Geschmack der Lihn Pekannusskerne – sie sind leicht süßlich, aromatisch und etwas milder als Walnusskerne. Außerdem gefällt mir, dass sie reichlich Ballaststoffe und Magnesium enthalten und dank neuform Qualität streng schadstoffgeprüft sind. Entweder knabbere ich die Lihn Pekannusskerne direkt aus der Tüte oder ich gebe sie als besondere Zutat in Müsli, Salate, Desserts und Gebäck. Mein Tipp: Leicht angeröstet sind sie sogar noch leckerer!


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder