Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Thomas Schauer
Kürbis-Auberginen-Lasagne

Kürbis-Auberginen-Lasagne

Eine gute Lasagne ist ein kulinarisches Kunstwerk, und ein solches entsteht nicht mal eben schnell: Jede Lage der Nudelblätter wird mit einer köstlichen Spezialität, wie in diesem Rezept Kürbis und Aubergine, bedeckt, denn hier geht es schließlich um die Königin der italienischen Pasta.

Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

  • 1,1 kg Hokkaido-Kürbis (ca. 900 g netto)
  • 2 Auberginen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Olivenöl zum Braten
  • 800 g stückige Tomaten (Dose)
  • je 1 TL getrockneter Thymian, Oregano und Majoran
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 20 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Milch
  • geriebene Muskatnuss
  • 1 Grundrezept Pasta-Teig
  • 40 g gehackte Walnüsse
  • 150 g geriebener Käse (z. B. Gouda oder Parmesan)

Zubereitung

  1. Kürbis waschen, putzen, das Innere und Kerne entfernen. Kürbisfruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf mit Dämpfeinsatz weich garen, anschließend mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer etwas flach drücken. Auberginen waschen und quer in dünne Scheiben schneiden. Auberginen salzen und circa zehn Minuten Wasser ziehen lassen.
  2. Inzwischen Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Ein Esslöffel Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin glasig dünsten. Tomaten und getrocknete Kräuter zugeben und einige Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Cayennepfeffer würzen. Auberginen trocken tupfen und in einer beschichteten Pfanne in wenig Öl portionsweise von beiden Seiten anbraten und beiseitestellen.
  3. Für die Béchamel Butter in einem Topf schmelzen lassen. Mehl zugeben und darin anschwitzen. Brühe und Milch langsam ein- und glatt rühren (keine Klümpchen!). Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. In einer Auflaufform (circa 30 x 20 Zentimeter) etwas Tomatensauce und die Hälfte Kürbis verstreichen. Eine Lage Teigplatten darauflegen. Die Hälfte Tomatensauce darauf verstreichen und eine Lage Auberginenscheiben nebeneinander legen. Eine Lage Teigplatten mit restlicher Tomatensauce und restlichem Kürbis belegen. Eine dritte Teiglage mit wenig Béchamel bestreichen, übrige Auberginenscheiben darauflegen. Alles mit Walnüssen bestreuen, Béchamel darauf verteilen und mit Käse bestreuen.
  5. Bei 200 Grad circa 20 Minuten goldbraun backen. Zum Bräuen des Käses evtl. einige Minuten den Backofengrill anmachen. Lasagne aus dem Ofen nehmen und bis zum Anschneiden circa zehn Minuten ruhen lassen.

Autor: Dr. Stephanie Kloster


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder