Zurück zur Übersicht

Kräuterseitlings-Curry

Mal wieder Lust auf ein köstliches Curry? Dann probieren Sie unbedingt diese Variante mit Kräuterseitlingen!

Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Personen

  • 1 rote Zwiebel
  • 2 EL Ghee oder Öl
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL weißer Sesam
  • 1 grüne Chili
  • 1 TL Ingwer-Knoblauch-Paste (siehe rechts)
  • 1 ½ TL Salz
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Chilipulver
  • ½ TL Amchurna (Mangopulver)
  • 100 g Tomatenmark
  • 50 ml Wasser
  • 200 g Kräuterseitlinge
  • 50 g grüne Bohnen
  • 20 g Erbsen
  • grüner Koriander zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Ghee oder Öl in einer Pfanne erhitzen. Koriandersamen, weißen Sesam und die geschnittene grüne Chili hineingeben. Circa 30 Sekunden anbraten. Zwiebel und Ingwer-Knoblauch-Paste hinzufügen, die Zwiebel goldbraun anbraten.
  2. Salz, Kurkuma, Chilipulver und Amchurna hinzufügen und gut umrühren. Circa 30 Sekunden auf mittlerer Hitze braten, umrühren, Tomatenmark und Wasser in die Pfanne dazugeben und köcheln lassen, währenddessen Pilze und Bohnen in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Mischung in der Pfanne gut umrühren, sobald sich das Öl oder Ghee von der Mischung löst, Pilze, Bohnen und Erbsen dazugeben. Zugedeckt auf mittlerer Stufe circa 15 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Beim Anrichten mit Koriander bestreuen.

Ingwer-Knoblauch-Paste

Das brauchen Sie:

  • 250 g Ingwer
  • 250 g Knoblauch
  • 2 TL Salz
  • 2 EL Öl (Sonnenblumenöl oder Rapsöl eignen sich sehr gut)

So geht's:
Ingwer und Knoblauch schälen und mit Salz und Öl in einem Mixer fein pürieren. Paste in verschließbare Behälter abfüllen. Falls man sie lange lagern möchte, kann sie auch eingefroren werden.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch „Karma Food. Ayurvedisch – vegetarisch – vegan“ von Simone & Adi Raihmann, Brandstätter Verlag, 28 Euro

Reformhaus
Autor:in
Simone und Adi Raihmann

Ihre Bewertung