Sandra Eckhardt
Kirschmännla

Kirschmännla

Was tun mit alten Brötchen? Ganz einfach – in einer leckeren Süßspeise verarbeiten.

Laktosefrei
Vegan
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für zehn Portionen

  • 1 kleines Glas entsteinte Schattenmorellen
  • 4 altbackene Brötchen
  • 1 EL Lupinenmehl
  • ½TL Weinstein-Backpulver
  • 200 ml Mandelmilch
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 1 TL gemahlener Zimt
  • ¼TL gemahlene Nelken
  • 50 g flüssige vegane Backmargarine
  • 10 Einmachgläser à 160 ml

Zubereitung

  1. Die Schattenmorellen abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Von den Kirschen 250 Gramm abwiegen.
  2. Die Brötchen in dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Das Lupinenmehl und das Backpulver darüberstreuen und die Brötchenscheiben einmal umwenden. In einem Topf die Mandelmilch erwärmen. Den Zucker, den Zimt und die Nelken hinzufügen, untermischen und die gewürzte Milch über die Brötchen gießen.
  3. Die Kirschen zum Brötchengemisch geben und alles gut vermengen. Falls die Masse zu trocken ist, etwas Kirschsaft dazugeben. Die Masse in die Einmachgläser füllen, die Backmargarine gleichmäßig darüber verteilen und die Kirschmännla im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad etwa zwölf Minuten backen.

Tipp: Zu dieser fränkischen Spezialität passen Vanillesauce oder Vanilleeis perfekt.


Autor: Renate Schmidt-Mann


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Vegane Zuckerbäckerei“ von Renate Schmidt-Mann, Bruckmann Verlag, ISBN: 978-3-86244-672-8, 24,99 Euro.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder