Zurück zur Übersicht

Kichererbsen-Gemüse-Curry

Würziges Gemüse-Curry mit frischem Ingwer und Chili, die Ihnen in der kalten Jahreszeit richtig einheizen. Wird am besten mit Basmati-Reis serviert.

Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Portionen

Gemüse:

  • 200 g neuform Kichererbsen
  • 250 g schlanke Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • 2 rote Paprikaschoten, in Scheiben geschnitten

Sauce:

  • 2 Stängel Zitronengras
  • 100 g Zwiebeln (geputzt gewogen), gewürfelt
  • 20 g Butter
  • 3 Knoblauchzehen, fein gewürfelt
  • ½-1 frische rote Chilischoten, fein gehackt
  • 1 leicht gehäufter EL gemahlener Kurkuma
  • 1 walnussgroßes Stück Ingwer, frisch gerieben
  • 1 Dose (400 ml) neuform Kokosmilch
  • 1-2 TL Meersalz
  • 1 TL neuform Reismehl (alternativ: Stärke)
  • etwas Gemüsebrühe (aus dem Glas)

Dekoration:

  • 2-4 EL Koriander, frisch gehackt oder
  • 2-3 Lauchzwiebeln, in feine Ringe geschnitten

Zubereitung

  1. Gewaschene Kichererbsen über Nacht in einem Liter Wasser einweichen. Mit Einweichwasser aufkochen und auf kleiner Stufe mit geschlossenem Deckel 60 bis 80 Minuten köcheln lassen. Anschließend zum Abtropfen auf einen Durchschlag geben.
  2. Die äußeren Blätter vom Zitronengras entfernen, den unteren Teilabschnitte (circa 15 Zentimeter) in sehr feine Ringe schneiden.
  3. Zwiebeln in heißer Butter andünsten. Knoblauch, Chili, Kurkuma und Ingwer zugeben, kurz mit andünsten. Mit Kokosmilch ablöschen. Salz und Zitronengras zugeben, aufkochen und mit geschlossenem Deckel 15 Minuten auf kleiner Stufe köcheln lassen. Nach fünf Minuten Zucchini und Paprikaschote zugeben. Reismehl mit etwas kaltem Wasser glattrühren, in die Sauce einrühren und aufkochen lassen.
  4. Abgetropfte Kichererbsen in die Sauce geben. Mindestens fünf Minuten durchziehen lassen. Curry erwärmen. Mit Gemüsebrühe und Salz abschmecken. Mit Koriander oder Lauchzwiebeln bestreut servieren.

Anmerkungen

Bitte beachten: Kichererbsen brauchen eine lange Einweichzeit! (siehe Zubereitung).

Serviervorschlag: Dazu passt Basmatireis.

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.

Autor:in
ReformKontor
Aktualisiert am 21.10.2011

Ihre Bewertung