Zurück zur Übersicht

Kartoffel-Rösti mit Apfelchutney

Zwei Elemente der deutsch-schweizerischen und der indischen Küche gehen hier eine köstliche Verbindung ein. Das schmeckt ganz sicher auch dem Nachwuchs!

Laktosefrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Portionen

Für die Rösti:

  • 500 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 1 säuerlicher Apfel (z. B. Boskoop)
  • etwas Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 1/2 TL Bratkartoffelgewürz (von Brecht)
  • 3-4 EL Weizenmehl Type 1050
  • 2 große oder 3 kleine Eier
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1/2 Bund Dill
  • Öl zum Braten

Für das Apfelchutney:

  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 2 EL Reformhausmargarine
  • etwas brauner Zucker
  • 2 Äpfel
  • 2 EL Weinessig
  • 1/2 Bund Dill
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer

Zubereitung

Rösti:

  1. Kartoffeln waschen, schälen und grob reiben. Apfel schälen, ebenfalls grob reiben. Salz und Pfeffer zugeben, dann das Mehl einrühren. Eier verquirlen, die Kräuter waschen und fein hacken. Eier und Kräuter mit dem Kartoffel-Apfel-Mehlgemisch zu einem Brei verrühren.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, jeweils zwei Esslöffel Teig hineingeben und zu handtellergroßen Puffern ausstreichen. Drei bis vier Minuten von jeder Seite knusprig braten. Aus der Pfanne nehmen und mit dem restlichen Teig weiter so verfahren. Fertige Puffer auf Küchenkrepp bei niedriger Temperatur im Ofen warm halten. 

Apfelchutney:

  1. Zwiebel fein hacken, in Butter leicht andünsten, Zucker zugeben und schmelzen lassen.
  2. Äpfel schälen, entkernen und fein würfeln, zu den Zwiebeln geben und ebenfalls kurz andünsten. Mit Essig ablöschen, mit Dill, Salz und Pfeffer würzen. Zu den Rösti servieren.

Anmerkungen

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.

Autor
Marlis Weber
Aktualisiert am 10.10.2011

Ihre Bewertung