Thomas Schauer
Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen

Sommerzeit ist Früchtezeit. Und was gibt es dann Besseres als jetzt die Beeren aus dem eigenen Garten oder frisch vom Markt zu genießen?
 

Zubereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für zwölf Portionen

  • 375 g rote Johannisbeeren, 125 g für die Soße, 250 g für den Gugelhupf
  • 80 g Vollzucker
  • 100 g dunkle Schokolade
  • 75 g Butter oder Reformhausmargarine
  • 3 Eier, getrennt
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 135 g Weizenmehl Type 1050
  • 1/2 TL Weinstein-Backpulver
  • 1 Pr. Meersalz
  • 150 ml Schlagsahne
  • 2 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

  1. 125 Gramm der Johannisbeeren mit zwei Esslöffel Wasser und zwei Esslöffel Zucker pürieren. Zur Seite stellen.
  2. Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  3. Butter oder Margarine (etwas für die Form zurücklassen) mit restlichem Zucker schaumig rühren.
  4. Eigelb mit Schokolade zur Butterschaummasse zugeben und alles gut verrühren. Haselnüsse, Mandeln, Mehl, Meersalz, Backpulver und die restlichen Johannisbeeren daruntermischen.
  5. Eiklar mit Salz steif schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.
  6. In eine ausgefettete Pudding- oder Gugelhupfform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad circa 45 Minuten backen.
  7. Sahne leicht anschlagen, mit Vanillezucker und pürierten Johannisbeeren garnieren und zu dem Kuchen reichen.

Autor: ReformhausMarketing


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder