Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Jan Reinecke
Husarenkrapfen mit Agaven-Crème Zitrone feines Teegebäck

Husarenkrapfen mit Agaven-Crème Zitrone feines Teegebäck

Vegane Husarenkrapfen gefüllt mit einer Agaven-Crème. Köstlich und innovativ. Unbedingt testen!

Laktosefrei
Vegan
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine Portion

Für ein Blech bzw. 40 Stück

  • 1 leicht geh. EL Natura Ei-Ersatz (alternativ: 1 Ei)
  •  40 g Lihn unraffinierter Rohrzucker
  • 250 g Dinkel- oder Weizenmehl Type 1050
  • 125 g kalte Margarine (alternativ: Butter)
  •  ca. 100 g Lihn Agaven-Crème Zitrone
  • 1 Prise Meersalz
  • ½ gestr. TL Bourbon-Vanille
  • 1 EL Puderzucker

Außerdem: 1 Bogen Backpapier, 1 Gefrierbeutel (1 l Fassungsvermögen)


Zubereitung

  1. Ei-Ersatz mit 30 Milliliter kaltem Wasser verrühren und fünf Minuten quellen lassen.
  2. Rohrzucker in einem Universalzerkleinerer fein vermahlen. Zucker, Mehl, Margarine, 40 Gramm Agaven-Crème, Salz, Vanille und Ei-Ersatz mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem Teig verkneten.
  3. Teig in zwei Portionen teilen und jeweils zu einer etwa zwei Zentimeter dicken Rolle formen. Jede Rolle in 20 gleichgroße Stücke schneiden und zu 40 Kugeln formen. Auf eine Platte legen und mit dem Stiel eines Holzlöffels eine Vertiefung in die Mitte jeder Kugel drücken. Für 30 Minuten kühl stellen.
  4. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Kugeln mit der Öffnung nach oben darauf verteilen und auf der mittleren Schiene etwa 15 Minuten backen. Erst abkühlen lassen, dann mit etwas Puderzucker bestreuen.
  5. Restliche Agaven-Crème einen kleinen Gefrierbeutel füllen. Die Spitze des Beutels etwas mit einer Schere einkürzen, um ihn wie einen Spritzbeutel zu verwenden. Agaven-Crème in die Vertiefungen füllen und über Nacht trocknen lassen.

Haselnuss-Variante: Die gebackenen und fertig befüllten Husarenkrapfen nach dem Trocknen jeweils mit einem gerösteten Lihn Haselnusskern verschließen.

Anrösten von Haselnusskernen: Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) für 10 bis 15 Minuten.

Lagertipp: Husarenkrapfen nebeneinander in eine flache Dose setzen oder mit Pergamentpapier dazwischen einschichten.


Nährwerte

Kilo-Kalorien: 55 kcal

Fettgehalt: 2,6 g

Kohlenhydrate: 7,0 g

Kilojoule: 230 kJ

Eiweiß: 0,8 g


Autor: Marita Koch


Anmerkungen

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für ein Stück.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder