A. F. Endress für ReformhausKurier
Honigkuchen-Konfekt

Honigkuchen-Konfekt

Diese Nascherei zählt wie Lebkuchen zu den typischen Genüssen der Vorweihnachtszeit.
Verewigt ist der Honigkuchen in der Redewendung „grinsen wie ein Honigkuchenpferd“.

Laktosefrei
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine Portion

  • 250 g Honig
  • 5 g Delifrut
  • 4 g gem. Nelken
  • 250 g Mehl Type 1050
  • 62 g Raps-Kernöl
  • 45 g gem. Mandeln
  • jeweils 15 g Sukkade und Orangeat
  • 7,5 g Pottasche (alternativ 1/2 Päckchen Weinstein-Backpulver)
  • kleine Papier-Pralinenförmchen

Zubereitung

  1. Honig mit Gewürzen aufkochen und min. 10 bis 15 Minuten auskühlen lassen. (ACHTUNG: sehr heiß!)
  2. Anschließend Rapsöl, gemahlene Mandeln sowie Sukkade und Orangeat unterheben.
  3. Wenn der Teig lauwarm ausgekühlt ist, die Pottasche in etwas Wasser lösen und unter den Teig rühren. Teig in kirschgroße Kugeln formen und in die Pralinenförmchen geben. (Tipp: Mit feuchten oder gefetteten Händen lässt sich der Teig gut verarbeiten.)
  4. Bei 170 Grad im vorgeheizten Ofen 15 Minuten mit Ober- und Unterhitze backen.

Autor: Martin Rutkowsky


Anmerkungen

Das Rezept reicht für circa 50 Stück.

Ohne Nährwertangaben


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder