Zurück zur Übersicht

Hirsesalat mit Sellerie und Trauben

Weintrauben, Gurke und Staudensellerie verleihen diesem veganen Salat eine raffinierte herbstliche Note. Die Hirse-Mischung bleibt lange knackig und eignet sich deshalb gut für unterwegs, aber auch fürs Salatbuffet. 

00:30 Std.
Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für 2 Personen

150 g Hirse
Salz
3 Stangen Staudensellerie
1/2 Salatgurke
300 g rote Trauben
1 Bund glatte Petersilie
50 g Pekannüsse (oder Walnusskerne)
3 EL Leinöl
3 EL Zitronensaft
1 TL Ahornsirup
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Außerdem
1 runde oder eckige Lunchbox (à ca. 1,2 l)

Zubereitung

1.

Die Hirse nach Packungsangabe in Salzwasser garen und abtropfen lassen. Den Sellerie waschen, falls nötig längs halbieren, dann in etwa 0,5 cm breite Stücke schneiden. Die Gurke waschen und in etwa 1–2 cm große Stücke schneiden. Die Trauben waschen und halbieren. Die Petersilie waschen und die Blättchen samt den feinen Stielen mittelfein hacken. Dann alles in einer Schüssel miteinander vermischen. 

2.

Die Nüsse in einer Pfanne ohne Fett anrösten, bis sie duften, dann grob hacken und zugeben. 

3.

Für das Dressing das Öl mit dem Zitronensaft und dem Ahornsirup in einer Schale oder einem Schraubglas gut miteinander vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen und unter den Salat mischen. Den Salat für die Wanderung in die Lunchbox umfüllen und bis zum Transport kühl stellen. 

TIPP
Ein unkomplizierter knackiger Herbstsalat mit fruchtiger Note. Schmeckt auch lecker zum Grillen oder zum Abendessen mit gebratenem Halloumi. Und wer keine Hirse mag: Der Salat gelingt genauso gut mit Quinoa, Couscous und Bulgur.

Buchtipp

Unsere Rezepte stammen aus dem Buch „Wander Proviant. 70 vegetarische Lieblingsrezepte to go“ von Anna Plumbaum.Christian Verlag, 24,99 €

Reformhaus
Autor:in
Anna Plumbaum

Ihre Bewertung