Zurück zur Übersicht

Hirse-Quark-Medaillons mit buntem Frühlingsgemüse

In Nordafrika und Asien zählt Hirse heute noch zu den wichtigsten Getreidearten. Mit Quark als Medalillons angebraten und frischem Gemüse zaubern Sie im Handumdrehen ein leckeres Gericht.

Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Portionen

Hirse-Medaillons:

  • 70 g Hirse
  • 100 g Schalotten, in feine Würfel geschnitten
  • 30 g Butter
  • 200 g passierter Magerquark
  • 2 Eigelb
  • 1 Tasse gehackte Frühlingswildkräuter (z. B. Gundelrebe, Brennnesselspitzen, Schafgarbe, Löwenzahn, Giersch, Sauerampfer, Vogelmiere)
  • Salz
  • Erdnussöl zum Braten

Gemüse:

  • 150 g junge Karotten
  • 150 g geschälter, in Spalten geschnittener Kohlrabi
  • 100 g geviertelte Fenchelknolle
  • 100 g Zuckererbsenschoten
  • 50 g Brokkoliröschen
  • 1 zerdrückte Knoblauchzehe
  • Salz
  • 3 EL kaltgepresstes Traubenkernöl

Dip:

  • 200 g Crème fraîche oder saure Sahne
  • 2 EL fein geschnittener Bärlauch
  • Salz

Zubereitung

  1. Hirse heiß abspülen, nach Packungsanweisung kochen, ausdampfen und abkühlen lassen.
  2. Schalotten in Butter anschwitzen. Mit der Hirse, Quark und Eigelb vermischen. Mit Frühlingskräutern abschmecken. Mit gefetteten Handflächen aus der Masse acht Medaillons formen. In wenig Erdnussöl hell braten und im Ofen bei 80 Grad warm stellen.
  3. Das vorbereitete Gemüse mit Knoblauch, Salz und Öl unter mehrmaliger Zugabe von wenig Wasser bissfest dünsten.
  4. Crème fraîche glatt rühren, den fein geschnittenen Bärlauch zugeben und mit Salz abschmecken. Die Hirse-Quark-Medaillons mit dem Gemüse auf vorgewärmten Tellern anrichten und mit der Bärlauch-Crème-fraîche servieren.

Anmerkungen

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.

Autor
Werner Ultsch
Aktualisiert am 18.11.2011

Ihre Bewertung