Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

© Jan Reinecke
Heidelbeer-Torte

Heidelbeer-Torte

Sie suchen ein Rezept für eine Torte, wollen jedoch dabei Zucker einsparen? Hier ist es!

Zubereitungszeit: 90 bis 100 Minuten und mindestens vier Stunden Ruhezeit vor dem Befüllen und mindestens 30 Minuten Ruhezeit zum Festwerden.
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine kleine Springform / acht Stücke

Für den Biskuitboden:

  • 3 Eier, Größe M
  • 40 g Lihn unraffinierter Rohrzucker
  • 40 g SUCOLIN oder BIRCOLIN
  • 25 g Weizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 25 g Lihn gemahlene Mandelkerne
  • 50 g Lihn gemahlener Mohn
  • 1 gestr. EL Backkakao (5 g, schwach entölt)


Für die Füllung:

  • 200 ml Sahne
  • 1 Glas Lihn BIRCOLIN Fruchtaufstrich Heidelbeere (250 g)
  • 250 g Magerquark
  • 50 g SUCOLIN oder BIRCOLIN
  • 1 Prise Salz
  • 125 ml Orangensaft
  • 2 gestr. TL Agar-Agar (5 g), z.B. von Natura


Für die Garnitur:

  • 2 Orangen

Außerdem:

  • 1 kleine Springform mit 16 bis 18 cm Durchmesser (für eine Springform mit 24 bis 26 cm Durchmesser das Rezept verdoppeln)
  • 1 Bogen Backpapier für den Biskuitboden

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Backpapier auf den Springformboden legen, Springformrand aufsetzen und schließen. Überstehendes Backpapier ringsherum abschneiden.
  2. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen. Eigelb mit vier Esslöffel warmem Wasser, Rohrzucker und SUCOLIN oder BIRCOLIN fünf Minuten weißcremig schlagen.
  3. Mehl, Mandeln, Mohn und Kakao mischen. Mehlmischung und Eischnee auf die Eigelbmasse schichten und mit einem Teigschaber vorsichtig unterheben.
  4. Biskuitmasse in die Springform füllen, glattstreichen und 30 Minuten backen. Anschließend in der Form abkühlen und mindestens vier Stdunden (bestenfalls über Nacht) ruhen lassen. Vor dem Öffnen der Springform mit einem Messer am Rand entlang schneiden, dann den Rand abnehmen. Backpapier vorsichtig abziehen. Biskuit zweimal horizontal durchschneiden. Die untere Biskuitplatte auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring oder dem gesäuberten Springformrand umranden. Die anderen beiden Biskuitplatten bereit legen.
  5. Sahne steif schlagen und kühl stellen. 50 Gramm Heidelbeer-Fruchtaufstrich abwiegen und zurückstellen. Quark, SUCOLIN oder BIRCOLIN, Salz und 125 Gramm Heidelbeer-Fruchtaufstrich mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine gut verrühren.
  6. Orangensaft in einen kleinen Topf geben. Agar-Agar mit einem Schneebesen nach und nach einrühren. Unter Rühren aufkochen und eine Minute köcheln, dann sofort mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine in einem dicken Strahl in die Quarkmasse einrühren.
  7. Sobald die Masse eindickt (dies geht sehr schnell, deshalb muss alles vorbereitet sein), die Hälfte der geschlagenen Sahne und die zurückgestellten 50 Gramm Heidelbeer-Fruchtaufstrich vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. Die Hälfte der Quarkmasse sofort auf dem vorbereiteten Boden verteilen, den zweiten Biskuitboden aufsetzen und leicht andrücken. Restliche Quarkmasse darauf verteilen, dann den letzten Biskuitboden aufsetzen.
  8. Im Kühlschrank mindestens 30 Minuten fest werden lassen. Vor dem Öffnen des Tortenrings oder der Springform mit einem Messer am Rand entlang schneiden, dann abnehmen. Die restliche Sahne mittig oben auf die Torte geben und mit der Rückseite eines Esslöffels bis zum Rand aufstreichen.
  9. Restlichen Heidelbeer-Fruchtaufstrich auf die Sahne träufeln und mit der Rückseite eines Esslöffels verstreichen, so dass ringsherum ein Zentimeter Rand frei bleibt.
  10. Orangen schälen, filetieren und die Torte damit garnieren.

Nährwerte

Die durchschnittlichen Nährwerte gelten für ein Stück (bei acht Stücken mit SUCOLIN):

Kilo-Kalorien: 274 kcal

Fettgehalt: 14,6 g

Kohlenhydrate: 24,8 g

Kilojoule: 1146 kJ

Eiweiß: 10,4 g


Autor: Marita Koch


Anmerkung

Insgesamt haben die acht Stücke mit SUCOLIN 352 kcal weniger beziehungsweise mit BIRCOLIN 136 kcal weniger als die gleiche Anzahl mit Haushaltszucker.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder