Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Thomas Schauer
Hefezopf

Hefezopf

Er sollte bei keinem Osterfrühstück fehlen: der Hefezopf. Sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt mit frischer Marmelade, Butter oder Schokoaufstrich superlecker.

Zubereitungszeit: 1 Stunde
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für eine Portion

  • 300 ml Milch
  • 50 g Margarine/Butter (weich)
  • 3 TL Honig
  • 20 g frische Hefe (oder 1/2 Päckchen Trockenhefe)
  • 500 g Weizenmehl 1050
  • 75 g Sucolin
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Zubereitung

  1. Milch mit der Butter und dem Honig lauwarm erwärmen.
  2. Mehl in eine Schüssel geben. In einer Mulde die Hefe mit dem Sucolin und der Flüssigkeit verrühren. Mit der Prise Salz würzen. Das Ei unterkneten.
  3. Mit der Hand 10 bis 15 oder mit Knethaken fünf bis sieben Minuten kneten. Den Teig an einem warmen Ort aufgehen lassen. Erneut kneten, zu einem Zopf formen, wieder aufgehen lassen.
  4. Den Ofen auf höchster Temperatur vorheizen, anschließend den Zopf bei 175 Grad circa 30 bis 40 Minuten backen. Gar ist das Gebäck, wenn es von oben und unten knusprig braun ist und das Klopfen hohl klingt.

Autor: Martin Rutkowsky


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder