Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

ReformKontor/Jürgen Klemme
Gratinierte Polentanocken mit Gemüse-Tomatensoße

Gratinierte Polentanocken mit Gemüse-Tomatensoße

Sollten von diesen köstlichen Nocken welche übrig bleiben, können Sie sie am nächsten Tag einfach in einer Pfanne mit ein bisschen Fett anbraten und noch einmal genießen.

Glutenfrei
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

  • 1/2 Bund Basilikum
  • 600 ml Gemüsebrühe (Reformhaus)
  • 200 g Polenta-Maisgrieß von neuform international (Reformhaus)
  • Meersalz
  • 6 Fleischtomaten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Aubergine
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 rote Chilischote
  • 1-2 EL Olivenöl
  • weißer Pfeffer aus der Mühle
  • 100 g frisch gehobelter Parmesan

Zubereitung

  1. Die Basilikumblätter von den Stängeln zupfen und fein schneiden. Die Gemüsebrühe in einem großen Topf aufkochen, den Maisgrieß einrieseln lassen und gut unterrühren, Basilikum dazugeben. Bei geringer Hitze im geschlossenen Topf etwa 10 Minuten garen, dabei immer wieder umrühren. Nach Belieben salzen, leicht abkühlen lassen.
  2. Inzwischen die Tomaten mit kochend heißem Wasser überbrühen. Die Tomaten häuten und ohne Stielansätze und Kerne in grobe Würfel schneiden.
  3. Die Knoblauchzehen schälen und fein würfeln. Die Aubergine, den Stangensellerie und die Frühlingszwiebeln waschen und putzen. Die Aubergine klein würfeln, Sellerie und Frühlingszwiebeln in Scheiben schneiden. Die Chilischote waschen, längs aufschneiden, Stielansatz und Kerne entfernen. Chili fein hacken oder schneiden.
  4. In einem Topf das Olivenöl erhitzen. Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten. Aubergine und Stangensellerie dazugeben und kurz mitdünsten. Die Tomaten- und Chiliwürfel unterrühren, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen.
    Backofen auf 220 Grad vorheizen.
  5. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Von der abgekühlten Polenta mit zwei feuchten Löffeln Nocken abstechen und nebeneinander auf das Blech setzen. Mit den Parmesanspänen bestreuen und die Polentanocken im Backofen (Mitte) zehn bis fünfzehn Minuten gratinieren.
  6. Die Gemüse-Tomatensauce auf Teller verteilen, die gratinierten Polentanocken darauf anrichten und servieren. Dazu passt ein Rucolasalat.

Autor: Christian Henze


Anmerkungen

Tipp:
Polenta ist ein gröber oder feiner gemahlener Grieß aus Mais, der vor allem in Norditalien gerne in der Küche verwendet wird. Den Grieß immer nach und nach in die Brühe einrieseln lassen und dabei am besten mit einem hölzernen Stiellöffel beständig rühren. Die Kochtemperatur leicht über dem Siedepunkt halten, damit sich keine Klümpchen bilden. Achtung: Beim Kochen kann der Polentabrei leicht spritzen. Dann am besten den Topf kurz von der Kochstelle nehmen und weiterrühren. Auch gut: Topfdeckel während des Garens auflegen.

Enthält Parmesan. Dieser lang gereifte Käse wird bei Laktoseintoleranz oft vertragen.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder