Zurück zur Übersicht

Getreideklöße mit Pilzrahm

Erntedank mal anders: Getreideklöße passen immer, und selbst gemacht mit frischem Getreide sind sie noch mal so lecker. Daneben punktet dieses Gericht mit rein veganen Lebensmitteln.

Laktosefrei
Vegan
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Portionen

  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 40 g Margarine
  • 150 g feines Getreideschrot (zum Beispiel Grünkern)
  • 2 EL Sojamehl 
  • Salz, Pfeffer
  • 700 g gemischte Pilze (beispielsweise Kräuterseitlinge, Austernpilze, Champignons)
  • 2  Zwiebeln
  • 10 g Rapsöl
  • 400 ml Sojamilch
  • 1–2 TL Stärke
  • Salz, Pfeffer
  • 3 g Salbeiblätter (oder andere Kräuterblätter nach Geschmack)

Zubereitung

  1. Gemüsebrühe mit Margarine aufkochen, Schrotmenge hineingeben und so lange rühren, bis sich ein Kloß bildet. Topf vom Herd nehmen. Sojamehl mit circa vier Esslöffeln Wasser verrühren. Nach und nach unter den Kloß arbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  2. Mit den Händen kleine Klöße formen oder mit zwei Esslöffeln kleine Nocken abstechen und in heißem Salzwasser fünf Minuten gar ziehen lassen.
  3. Champignons in Scheiben schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Das Öl erhitzen und die Pilze bei starker Hitze in circa acht Minuten scharf anbraten, bis die Flüssigkeit verkocht ist. Zwiebel kurz mit anbraten. Milch zugießen und circa fünf Minuten köcheln lassen. Stärke mit etwas Wasser anrühren und die Soße damit binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salbei fein hacken und untermischen. Pilzrahm mit den Getreideklößen servieren.

Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Autor:in
Dr. Stephanie Kloster
Aktualisiert am 27.09.2012

Ihre Bewertung