Zurück zur Übersicht

Gerösteter Blumenkohlsalat mit Granatapfel, Rosinen und Haselnüssen

Versuchen Sie Blumenkohl mal in der süßen Variante. Schmeckt durch die Granatapfelkerne zudem noch super erfrischend.

Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für zwei Portionen

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 350 g Blumenkohl, kleine Röschen
  • 2 EL Haselnüsse, gehackt
  • Salz
  • ½ Bund Petersilie, fein gehackt
  • ½ Granatapfel, Kerne ausgelöst
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Waldhonig
  • 3 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Einen Esslöffel Olivenöl und die Butter in einer großen beschichteten oder gusseisernen Pfanne erhitzen. Blumenkohlröschen dazugeben und zuerst unter Rühren einige Minuten anbraten. Dann die Temperatur auf mittlere Hitze reduzieren und den Blumenkohl so lange garen, bis die Röschen bissfest sind. Kurz vor Ende der Garzeit die Haselnüsse untermischen und alles leicht salzen.
  2. Blumenkohl mit Petersilie, Granatapfelkernen und Rosinen in eine Schüssel geben.
  3. Für das Dressing einen Esslöffel Olivenöl, Honig und Zitronensaft gut verrühren und mit dem warmen Blumenkohl vermischen. Salat mit Salz und eventuell noch etwas Zitronensaft abschmecken und sofort servieren.

Anmerkung

Rezept ohne Angabe von Nährwerten.

Das Rezept stammt aus dem Kochbuch „Honig“ von Eva Derndorfer und Elisabet Fischer. Brandstätter Verlag, 85 Rezepte, 34,90 Euro.

Reformhaus
Autor
Eva Derndorfer,
Aktualisiert am 20.12.2017

Ihre Bewertung