Zurück zur Übersicht

Gemüse-Pizza

Es muss nicht immer Hefeteig sein! Ein Teig aus Olivenöl und Quark ist einfacher herzustellen und als Grundlage für gesundes Gemüse mindestens ebenso lecker.

Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Portionen

  • 150 g Weizenmehl, Type 1050
  • 1 1/2 TL Weinstein-Backpulver (von Natura)
  • Meersalz
  • 3 EL Milch
  • 5 EL kaltgepresstes Olivenöl
  • 75 g Magerquark
  • 1 Fenchelknolle
  • 1 kl. Stange Lauch
  • 6 kleine Tomaten
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL getrocknete Kräuter (Thymian, Oregano, Majoran)
  • Meersalz
  • Pfeffer, frisch gemahlen
  • 125 g geriebener Gouda oder Mozzarella

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver und einen halben Teelöffel Salz mischen. Mit Milch, drei Esslöffeln Öl und Quark zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Eine große rechteckige Form fetten, den ausgerollten Teig hineinlegen.
  2. Fenchel und Lauch vorbereiten und in dünne Streifen bzw. Ringe schneiden. In einer heißen Pfanne kurz anbraten. Tomaten waschen und würfeln.
  3. Tomatenmark mit restlichem Öl, Kräutern und Gewürzen verrühren und auf den Pizzaboden streichen.
  4. Gemüse daraufgeben, die Pizza in den kalten Backofen schieben und bei 200 Grad Umluft circa 30 Minuten backen. Den geriebenen Käse darüberstreuen und weitere fünf Minuten backen.
Autor
A. Giese-Seip
Aktualisiert am 17.05.2011

Ihre Bewertung