Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Julia Hoersch
Gelbe Bete-Carpaccio mit Postelein und Grapefruit

Gelbe Bete-Carpaccio mit Postelein und Grapefruit

Sonnengelber Genuss für den Winter

Glutenfrei
Zubereitungszeit: circa 20 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Personen

  • 400 g Gelbe Bete
  • 3 EL Weißweinessig
  • 5 TL Honig
  • Salz, Pfeffer
  • 1 rosa Grapefruit
  • 100 g Feta
  • 30 g Walnusskerne
  • 2 Stängel Minze
  • 125 g Postelein
  • 4–8 EL Rapsöl

Zubereitung

  1. Die Gelben Beten schälen und in feine Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit Essig und ein Teelöffel Honig vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zehn Minuten ziehen lassen.
  2. Die Grapefruit filetieren. Dafür zunächst schälen, die weiße Innenhaut ebenfalls entfernen. Die Grapefruit halbieren, mit einem spitzen Messer einzelne Segmente zur Mitte hin aufschneiden. Die Haut herunterziehen und ablösen,die Filets herauslösen.
  3. Den Feta fein zerbröseln. Die Walnüsse grob hacken. Die Minzeblättchen abzupfen und in feine Streifen schneiden. Feta, Walnüsse und Minze vermischen. Postelein waschen und trocken schleudern, die Stiele etwas kürzen.
  4. Die Gelbe-Bete-Scheiben auf vier Tellern anrichten. Feta, Nüsse und Minze darüberstreuen. Mit dem restlichen Honig beträufeln. Postelein und je drei bis vier Grapefruitfilets auf dem Carpaccio anrichten. Mit Rapsöl beträufeln und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

 

Tipp: Das Carpaccio schmeckt auch mit Roter Bete, Rettich oder Kohlrabi. Das Wichtigste ist aber immer: hauchdünn schneiden! Statt Feta nach Belieben die gleiche Menge Ziegenfrischkäse für das Topping verwenden.


Autor: Martin Kintrup


Anmerkung

Rezept ohne Angabe von Nährwerten.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Festlich vegetarisch“ von Martin Kintrup. Hölker-Verlag, ISBN 978-3-8811 7111 3, 29,99 Euro.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder