Zurück zur Übersicht

Gefüllte Spitzpaprika mit veganem Frischkäse

Ein perfekter, veganer Begleiter für die Grillparty, der bestimmt auch Flexitariern schmeckt. Gegrillte Paprikaschoten mit selbst gemachtem Soja-Frischkäse gefüllt.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für 6 Portionen

2 l Sojamilch (ungesüßt)
1 EL Olivenöl
4–5 Knoblauchzehen (fein gehackt)
1 TL Salz
1 Bund glatte Petersilie (fein gehackt)
1/2 Bund Schnittlauch (fein gehackt)
6 mittelgroße Spitzpaprika
Rapsöl (zum Bestreichen)

Zubereitung

1.
Für den Soja-Frischkäse

Sojamilch mit Zitronensaft aufkochen, sodass die Mischung ausflockt. Ein Haarsieb mit einem Geschirrtuch auslegen und die Mischung hineingießen. Gut geeignet sind auch Nussmilchbeutel. Etwa 30 Minuten abtropfen lassen und anschließend ausdrücken. Die abgetropfte Masse in eine Schüssel geben und mit Olivenöl, Knoblauch, Salz und Kräutern verrühren. Für vier Stunden in den Kühlschrank stellen und nochmals mit Salz abschmecken.

2.

Deckel der Spitzpaprika abschneiden und Kerne entfernen. Den Soja-Frischkäse mit einem Teelöffel in die Paprikaschoten füllen und den Deckel mit Zahnstochern fixieren. Spitzpaprika mit etwas Rapsöl bestreichen und von allen Seiten gleichmäßig etwa zehn Minuten grillen.

Anmerkungen

Die Rezepte stammen aus dem Buch „Grill vegan!“ 75 Rezepte für die perfekte BBQ-Saison von Michaela Marmulla, Unimedica, ISBN 978-3944125633, 19,80 Euro.

Reformhaus
Autor:in
Michaela Marmulla
Aktualisiert am 01.07.2016

Ihre Bewertung