Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Jan Reinecke
Gebratene Polenta-Schnitten mit Salbei-Walnuss-Butter auf Tomatenscheiben

Gebratene Polenta-Schnitten mit Salbei-Walnuss-Butter auf Tomatenscheiben

Polenta hat seinen Ursprung in Italien, hat aber inzwischen auch den Sprung zu uns geschafft. Kein Wunder bei den vielseitigen und leckeren Einsatzmöglichkeiten.

Glutenfrei
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 4 Portionen

  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 ml Gemüsebrühe aus 2 gestr. TL Gemüse-Hefebrühe
  • 400 ml Milch (Alternativ: HaferDrink)
  • Meersalz
  • ¼ TL frisch geriebene Muskatnuss
  • 200 g Maisgrieß, fein (Polenta)
  • 2-4 EL Butter (Alternativ: kaltgepresstes Olivenöl) zum Braten

Für die Salbei-Walnuss-Butter:

  • 40-50 g Walnusskerne
  • 60 g Butter
  • 20-30 frische Salbeiblätter (bei kleinen Blättern auch mehr)

Für die Tomatenscheiben:

  • 600-700 g gemischte Tomaten, z.B. große und kleine bunte
  • 1-2 rote Zwiebeln
  • 2 Stängel frische Kräuter, z.B. Oregano, Dill, Thymian oder glatte Petersilie
  • Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen, sehr fein hacken oder pressen. Gemüsebrühe, Milch, einen halben Teelöffel Meersalz, Knoblauch und Muskat aufkochen. Maisgrieß unter Rühren einrieseln lassen, auf kleiner Stufe aufkochen und abgedeckt zehn Minuten nachquellen lassen, dafür die Restwärme der Herdplatte nutzen. Anschließend sofort anderthalb Zentimater dick und möglichst quadratisch auf ein mit Backpapier ausgelegtes Brett streichen und abkühlen lassen.

  2. Inzwischen für die Salbei-Walnuss-Butter Walnusskerne in keine Stücke brechen. In einer Pfanne leicht anrösten und zum Abkühlen auf einen Teller geben. Butter in einer Pfanne auf mittelhoher Stufe erhitzen. Salbeiblätter zugeben und braten bis sie dunkelgrün und kross sind. Blätter herausnehmen und auf Küchenkrepp legen. Butter zurückstellen.

  3. Tomaten waschen, Stielansatz entfernen, in Scheiben schneiden und auf Teller oder Platten anrichten. Zwiebeln schälen, in hauchdünne Ringe schneiden und auf den Tomaten verteilen. Kräuter waschen, trocken schütteln und auf die Tomaten zupfen. Alles mit Pfeffer und Salz würzen.

  4. Polenta-Platte in mindestens acht etwa sechs mal sechs Zentimter große Quadrate schneiden. In heißer Butter auf mittelhoher Stufe von beiden Seiten goldbraun braten. Butter erwärmen, Walnusskerne und Salbeiblätter zugeben. Polenta-Schnitten auf den Tomatenscheiben anrichten. Salbei-Walnuss-Butter darauf verteilen und sofort servieren.

Tipp:

Statt mit Zwiebelringen können die Tomaten auch mit hauchdünnen Knoblauchscheiben belegt werden


Autor: Marita Koch



Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder