Zurück zur Übersicht

Feigen mit geschmolzenem Ziegenkäse und Blattsalat

Die antiken Athener sollen auf ihre Feigen so stolz gewesen sein, dass sie die Ausfuhr verboten. Gut, dass Ihr Reformhaus die süßen, getrockneten Früchte immer für Sie bereithält! 

Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für 4 Portionen

  • 120-150 g Blattsalat der Saison
  • 4 Bögen Pergamentpapier
  • 8 getrocknete Feigen
  • 100 g Ziegenweichkäse (45 % Fett) oder Camembert

Vinaigrette:

  • 3 EL Himbeeressig oder Balsamico bianco
  • 1 Prise Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • ½ TL Meersalz
  • 4 EL Walnussöl

Dekoration:

  • 16 kernlose Weintrauben
  • 12 Walnusskernhälften

Zubereitung

  1. Blattsalat waschen, abtropfen lassen und auf vier große Teller portionieren, dabei die Hälfte des Tellers für die Feigen freilassen.
  2. Vier Bögen Pergamentpapier auf ein Backblech legen. Feigen von der Spitze ausgehend halbieren und je vier Hälften auf einen Bogen legen.
  3. Aus dem Ziegenkäse 16 Scheibchen in Größe der Feigen schneiden und Feigenhälften damit belegen. Pergamentpapier als Schutzhülle zusammenfalten (gegebenenfalls mit einem Zahnstocher befestigen). Bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen circa fünf Minuten backen.
  4. Für die Vinaigrette Essig, Pfeffer, Salz und Öl verrühren. Vinaigrette über den Salat träufeln. Salat mit halbierten Weintrauben und Walnusskernen dekorieren. Ein Feigenpäckchen auf jeden Salatteller legen und sofort servieren.

Anmerkungen

Tipp: Mit geröstetem Toastbrot servieren.

Wird Ziegenkäse verwendet, auch für Kuhmilchallergiker geeignet.

Die durchschnittlichen Nährwertangaben bezogen auf eine Portion.

Autor:in
Marita Koch
Aktualisiert am 15.07.2011

Ihre Bewertung