Jan Reinecke
Dinkel-Roggenbrot mit Süßlupinen

Dinkel-Roggenbrot mit Süßlupinen

Süßlupinen enthalten einen hohen Gehalt an Eiweiß. Doch was kann man mit diesen eigentlich alles machen? In Brot machen die Kerne eine gute Figur.

 

 

Laktosefrei
Vegan
Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 1 Portionen

Außerdem:

  • 1 bzw. 2 Bögen Backpapier
  • 1 große (35 cm x 14 cm) oder 2 kleine (32 bis 35 cm x 10 cm) Kastenformen
  • Streumehl

Zubereitung

  1. Süßlupinen „Kernies“ unter fließendem Wasser abbrausen, mit 175 Milliliter kochendem Wasser übergießen und abgedeckt mindestens 15 Minuten quellen lassen, bis das gesamte Wasser aufgenommen wurde. Drei Esslöffel Süßlupinen „Kernies“ beiseite stellen.
  2. Restliche Süßlupinen „Kernies“ mit Roggenvollkornmehl, Dinkelvollkornmehl, Meersalz, Sauerteigextrakt, zerbröselter Hefe und 650 Milliliter lauwarmem Wasser in eine große Schüssel geben und fünf Minuten kräftig kneten. Dafür eignet sich eine Küchenmaschine besonderes gut, da der Teig recht klebrig ist. Abgedeckt an einem warmen Ort für 20 bis 30 Minuten gehen lassen.
  3. Backpapier und Kastenform(en) bereitstellen. Teig noch einmal gut durchkneten. Mit Hilfe von Streumehl ein beziehungsweise zwei Laibe in der Länge der Kastenform(en) formen, in etwas Streumehl und den zurückgestellten Süßlupinen wälzen. Laib(e) mittig auf Backpapier legen und damit in die Form(en) setzen. Weitere 20 bis 30 Minuten gehen lassen.
  4. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen, ein hitzestabiles Gefäß mit kochendem Wasser auf den Backofenboden stellen. Brot je nach Größe der Form(en) circa 35 bis 45 Minuten backen, die Temperatur nach 20 Minuten um 20 Grad reduzieren.

Küchen-Tipp: Da der Teig relativ weich ist, sollte er unbedingt in einer Form gebacken werden, um gut aufgehen zu können.


Nährwerte

Kilo-Kalorien: 88 kcal

Fettgehalt: 1,0 g

Kohlenhydrate: 15,4 g

Kilojoule: 368 kJ

Eiweiß: 4,2 g


Autor: Marita Koch


Anmerkungen

Nährwertangaben beziehen sich auf eine Scheibe (40 g).


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder