Simon Wheeler
Curry mit Blumenkohl und Kichererbsen

Curry mit Blumenkohl und Kichererbsen

Dieses Currygericht besticht durch seine Schlichtheit und Leichtigkeit. Sorgfältig ausgewählte ganze oder gemahlene Gewürze kommen hier besonders gut zur Geltung.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Zubereitungszeit: 1 Stunde 15 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für fünf Portionen

  • 800 g Blumenkohl
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 TL Ingwer
  • je 2 TL gemahlener Koriander und Kreuzkümmel
  • 1 Prise getrocknete Chiliflocken
  • 2 Sternanis
  • je 400 g Tomaten und Kichererbsen (Dose)
  • 2 TL Garam Masala
  • 1 Bd. Koriander
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Blumenkohl putzen und in mittelgroße Röschen zerteilen. In einem großen Topf bissfest kochen, abgießen und im Topf warm stellen.
  2. Öl in einem großen Topf bei mittlerer Hitze erwärmen. Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer schälen und klein hacken und zehn Minuten dünsten.
  3. Gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel, Chiliflocken, Sternanis sowie etwas Salz und Pfeffer hinzufügen und weitere fünf Minuten dünsten.
  4. Tomaten mit Saft und die Kichererbsen hinzufügen. Gut umrühren, dann den vorgegarten Blumenkohl hinzufügen. So viel kaltes Wasser hinzugießen, bis alles knapp bedeckt ist (100 bis 200 Milliliter). Zum Köcheln bringen und fünf bis zehn Minuten simmern lassen, bis der Blumenkohl weich ist; dabei ein- oder zweimal umrühren.
  5. Garam Masala und die Hälfte des gehackten Korianders hinzufügen, abschmecken und mit dem restlichen Koriander bestreut servieren.

Autor: Hugh Fearnley-Whittingstall


Anmerkungen

Unser Tipp: Dazu kann man gut Reis, Fladenbrot oder Naan reichen.

Dieses Rezept stammt aus dem Buch „Täglich vegetarisch – Die schönsten Rezepte aus dem River Cottage“ von Hugh Fearnley-Whittingstall. ATVerlag, ISBN: 978-3-03800-725-8

Rezept ohne Nährwertangaben.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder