© Jan Reinecke
Cranberry-Nicecream Drip Cake mit Müsli-Knusperboden

Cranberry-Nicecream Drip Cake mit Müsli-Knusperboden

Was wäre ein Weihnachtsmenü ohne Nachtisch? Eben, Wir empfehlen diesen leckeren Kuchen mit allerlei Köstlichkeiten auf dem Reformhaus®.

Glutenfrei
Zubereitungszeit: Arbeitszeit: circa 60 Minuten, Gesamtzeit: circa 10,5 Stunden (davon 9,5 Stunden Wartezeit)
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 1 Springform 20 cm Ø / 8 - 12 Sück

Nicecream:

Knusperboden:

Topping:

Außerdem:

  • 1 großer Gefrierbeutel
  • 1 Bogen Backpapier
  • 1 Springform 20 cm Durchmesser
  • 1 Kuvings Vacuum Blender; www.kuvings.de

Zubereitung

  1. Für die Nicecream Bananen schälen, in Stücke schneiden, nebeneinander in einen Gefrierbeutel legen, verschließen, mindestens vier Stunden einfrieren. Cashewkerne in zwei Becher portionieren, jeweils mit der Hälfte Wasser übergießen. Cranberries in einen weiteren Becher geben und mit Cranberrysaft übergießen. Alle Mischungen mindestens vier Stunden quellen lassen.
  2. Inzwischen für den Knusperboden Backpapier auf den Springformboden legen, Rand aufsetzen und schließen. Überstehendes Backpapier abschneiden. Backofen auf 190 Grad (Umluft 170 Grad) vorheizen. MorgenStund®, Kakaopulver, Honig und gewürfelte Butter oder Margarine in einer Schüssel mit den Händen oder einem Handrührgerät zu groben Streuseln verkneten. Streusel auf dem Springformboden verteilen und andrücken, sodass eine geschlossene Teigdecke entsteht. Auf mittlerer Schiene circa zehn Minuten backen. Anschließend in der Form abkühlen lassen.
  3. Für die helle Nicecream-Schicht etwas mehr als die Hälfte der tiefgefrorenen Bananen auf einem Teller ausbreiten und zehn Minuten antauen lassen, restliche Bananen wieder einfrieren. Eine Portion gequollene Cashewkerne (mit restlichem Einweichwasser) in den Mixbecher eines Hochleistungsmixers geben. Zitronensaft, die Hälfte Honig und angetaute Bananen zugeben, alles cremig mixen. Masse in die Springform auf den Knusperboden geben, glattstreichen und etwa eine Stunde einfrieren. Für die farbige Schicht restliche Bananen wie zuvor antauen lassen. 1 Portion gequollene Cashewkerne (mit restlichem Einweichwasser) in den Mixbecher eines Hochleistungsmixers geben. Restlichen Honig, gequollene Cranberries (mit restlichem Cranberrysaft) und angetaute Bananen zugeben, alles cremig mixen. Springform aus dem Tiefkühlgerät nehmen, Masse einfüllen, glattstreichen und noch mal mindestens vier Studen einfrieren.
  4. Für das Topping Schokolade hacken. Wasser genau abmessen, in einem kleinen Topf kurz aufkochen, sofort von der Herdplatte nehmen und Schokolade unter Rühren darin schmelzen. Torte aus der Form lösen und auf eine Platte setzen. Heiße Schokoladenglasur über die Torte gießen und zügig verstreichen, sodass sie am Rand heruntertropft. Sofort mit Bananenchips und Cranberries garnieren. Torte vor dem Servieren / Anschneiden etwa 15 bis 30 Minuten antauen lassen.

Vegane Alternative:

Agavendicksaft statt Honig und Margarine statt Butter verwenden. Bei Zartbitter-Schokolade eine vegane Sorte auswählen.


Autor: Marita Koch


Anmerkung

Dieses Rezept ist Teil unseres 3-Gänge-Weihnachtsmenüs 2021:


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder