Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Hansi Heckmair
Couscousschnitten mit Apfel-Birnen-Ragout und Schokosauce

Couscousschnitten mit Apfel-Birnen-Ragout und Schokosauce

Haben Sie Couscous schon mal süß statt herzhaft probiert? In Kombination mit Frucht und Schoko ein echter Gaumenhit.

Laktosefrei
Vegan
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

Für die Couscousschnitten

  • 550 ml Mandel-Dinkel-Milch (2 Tassen)
  • 1 Prise Salz
  • ½ TL Johannisbrotkernmehl
  • 180 g Vollkorn-Couscous
  • 1 EL Bratöl
  • 6 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Für die Schokosauce

  • 120 g Cashewmus
  • 1 EL Kakao
  • 70 ml vegane Milch
  • 2 EL Ahornsirup
  • Salz

Für das Apfel-Birnen-Ragout

  • 1 EL Zucker
  • 1 Stück frischer Ingwer (3 cm)
  • 3 Äpfel vom Kerngehäuse befreit, geschält und gewürfelt
  • 3 Birnen, vom Kerngehäuse befreit, geschält und gewürfelt
  • 4 EL Kokosmilch
  • 1 TL Ahornsirup
  • gemahlene Vanille

Für die gebrannten Kürbiskerne


Zubereitung

  1. Für die Couscousschnitten die Milch mit dem Salz und dem Johannisbrotkernmehl verquirlen und die Mischungaufkochen. Den Couscous einrühren, alles nochmals aufkochen und bei mittlerer Temperatur mit dem Kochlöffel rühren, bis die Masse zusammenklebt und sich vom Boden löst. Diese mit einem Teigschaber auf einem Blatt Backpapier zügig – nach etwa vier Minuten wird die Masse fest – zu einem zwei Zentimeter dicken Rechteck verstreichen. 30 Minuten auskühlen lassen.
  2. Für die Schokosauce alle Zutaten mit dem Stabmixer glatt pürieren und die Mischung in den Kühlschrank stellen.
  3. Für das Apfel-Birnen-Ragout den Zucker und den Ingwer in einem Topf hellbraun karamellisieren, die Obstwürfel dazugeben und kurz erhitzen. Alles mit der Kokosmilch ablöschen, dann den Ahornsirup und eine gute Prise Vanille einrühren. Die Flüssigkeit kurz einreduzieren lassen, dann den Topf vom Herd nehmen und das Ragout zugedeckt zehn Minuten ziehen lassen.
  4. Für die gebrannten Kürbiskerne die Kerne in einer Pfanne sanft anrösten, dann den Agavendicksaft dazugeben und die Kerne eine Minute karamellisieren. Drei Minuten bei niedriger Temperatur nachtrocknen lassen, dann mit einer Prise Salz würzen und auskühlen lassen.
  5. Den Couscous in Dreiecke schneiden. In einer Pfanne das Bratöl erhitzen und die Schnitten darin 30 Sekunden scharf anbraten.
  6. Den Zimt und den Zucker vermischen und die heißen Schnitten in der Mischung wälzen. Zusammen mit dem Apfel-Birnen-Ragout anrichten, mit der Schokosauce beträufeln und mit den gebrannten Kürbiskernen bestreuen.

Autor: Sebastien Copien


Anmerkungen

Das Rezept stammt aus dem Buch „Die vegane Kochschule“ von Sebastian Copien, Christian Verlag, ISBN: 978-3-862446940, 29,99 Euro.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder