Zurück zur Übersicht

China-Suppentopf mit Tofu

Im Winter ist eine warme Suppe besonders wohltuend. VersuchenSie doch mal diese aisatische Vartiante.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für fünf Portionen

  • Stange Lauch
  • 2 Karotten
  • 1/2 kleiner Sellerie
  • 4–5 Champignonköpfe
  • 250 g Süßkartoffeln
  • 100 g Chinakohl
  • 100 g Grünkohl
  • Fenchelgrün oder andere frische Kräuter
  • 2 TL Steinsalz
  • 4 EL Sesam- oder Olivenöl
  • 1 1/2 l Wasser
  • ½ TL Mutterkümmel (Kreuzkümmel)
  • 1 TL Curry
  • 1 Prise Chili, gemahlen
  • 1 TL Ingwer, gerieben oder
  • 1/2 TL Ingwerpulver
  • 200 g Naturtofu
  • 1–2 EL Sojasoße

Zubereitung

  1. Zuerst das Gemüse vorbereiten: Den Lauch in einen Zentimeter dicke Ringe, die Karotten und Champignons in Scheiben, Sellerie und Süßkartoffel in kleine Würfel, Chinakohl und Grünkohl in Streifen schneiden und salzen. Das Fenchelgrün oder die Kräuter grob hacken.
  2. Das Gemüse in einem Suppentopf mit Öl bei halber Hitze anbraten, zudecken und zwischendurch immer wieder umrühren.
  3. Nach vier bis fünf Minuten mit dem Wasser aufgießen, alle Gewürze hinzufügen, den Ingwer reiben und zum Rest geben und zum Kochen bringen. Maximal fünf Minuten leicht köcheln lassen, das Gemüse sollte noch bissfest sein.
  4. Den Tofu in circa einen halben Zentimeter große Würfel schneiden. Vor dem Servieren die Suppe mit der Sojasoße abschmecken und den Tofu kurz darin ziehen lassen.

Anmerkungen

Das Rezept stammt aus dem Buch „Vegan feiern“. Köstliches Fingerfood, bunte Büfets und kreative Partyideen von Mäggi Kokta. Löwenzahn Verlag, 19,90 Euro

Reformhaus
Autor
Mäggi Kotka

Ihre Bewertung