Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Jan Reinecke
Chia-Bananen-Creme mit Frucht-Topping und Superfood-Varianten

Chia-Bananen-Creme mit Frucht-Topping und Superfood-Varianten

Lecker, eindrucksvoll und einfach. Dieses Dessert wurde schon auf einigen VeggieWorlds verkostet und findet immer großen Anklang bei den Besuchern.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Portionen

Chia-Bananen-Crème:

  • 400 g Seidentofu oder Sojajoghurt (natur)
  • 40 g Lihn Agavendicksaft
  • 1 bis 2 EL Zitronensaft
  • 1/2 TL gem. Boubon-Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Banane (100 g Fruchtfleisch)
  • 30 g Sachia schwarze Chia-Samen

Frucht-Topping (Obstsalat oder Fruchtsoße):

  • 2 bis 3 TL Lihn Agavendicksaft
  • 1 bis 2 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Bourbon-Vanille
  • 250 g frische Früchte, z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Mango, Pflaumen (für eine Soße können auch aufgetaute TK-Früchte verwendet werden)

Nach Belieben:

  • 1 TL Sachia schwarze Chia-Samen 
  • Einige Blättchen Zitronenmelisse oder Minze für die Garnitur

Zubereitung

  1. Seidentofu oder Sojajoghurt, Agavendicksaft, Zitronensaft, Vanille und Salz in einen Mixbecher geben. Banane schälen, in Stücke brechen und zugeben. Alles zu einer feinen Crème mixen. Chia-Samen einrühren, Masse in Dessertgläser portionieren und 30 Minuten im Kühlschrank quellen lassen.
  2. Inzwischen zwei Teelöffel, ein Esslöffel Zirtronensaft und Vanille in einer Schlüssel verrühren. Früchte gegebenfalls waschen, putzen und in kleine Stücke schneiden und mit der Salatsoße mischen, alternativ alles in einen Mixbecher geben und zu einer sämigen Soße pürieren. Gegebenfalls mit Agavendicksaft und Zitronensaft abschmecken. Frucht-Topping kurz vor dem Servieren auf die Crèmes geben.
  3. Nach Belieben mit Chia-Samen bestreuen und Zitronenmelisse- oder Minzblättchen garnieren.

Lila Crème-Variante:

  1. Vier gestrichene Teelöffel LEBEPUR Antioxidantien Pulver mit der Crème verrühren. Nach Belieben mit Orangenabrieb und geriebenen Ingwer abschmecken. Dazu passt Erdbeere-, Himbeer-, Mnago, Pflaumen- oder Pfirsich-Topping.

Grüne Crème-Variante:

  1. Zwei gestrichene Teellöffel ATTILA HILDMANN Matcha-Tea Pulver mit der gelichen Menge warmen Wasser verrühren und in die Crème einrühren oder vier Teelöffel Raab Vitalfood Gerstengras Pulver direkt in die Crème einrühren. Nach Belieben mit Zitronen- oder Limettenabrieb, geriebenen Ingwer oder Ingwersirup und gegebenfalls mit Agavendicksaft abschmecken. Dazu passt Himbeer-, Mango-, Brombeer-, Heidelbeer-, Pflaumen- oder Aprikosem-Topping.

Schneller geht's mit:

  1. Vanille-Sojajoghurt statt Sojajoghurt (natur), dabei kann gegebenfalls auf Agavendicksaft und Bourbon-Vanille verzichtet werden, alle weiteren Zutaten nach Rezept verwenden.
  2. Donath Mango Vollfrucht (oder püriertes Mangofruchtfleisch) als Soße für das Frucht-Topping.

Extra cremige Variante mit Mandelmus:

Zusätzlich ein Esslöffel granoVita Mandelmus zsuammen mit der Banane in den Mixbecher geben und weiter wie im Rezept beschrieben vorgehen.

Variante mit Aronia-Pflaumen-Soße:

Zutaten in einen Mixbecher geben und zu einer sämigen Soße pürieren. Als Frucht-Topping auf die Chia-Bananen-Crème portionieren. Passt auch gut auf die lila und grünen Crème-Varianten.


Nährwerte

Kilo-Kalorien: 164 kcal

Fettgehalt: 5,9 g

Kohlenhydrate: 18,8 g

Kilojoule: 686 kJ

Eiweiß: 7,9 g


Autor: Marita Koch


Anmerkungen

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für eine Portion.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder