Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Lisa Linder
Buchweizen-Zimt-Müsli

Buchweizen-Zimt-Müsli

Frühstück am Morgen ist wichtig, damit man energiegeladen durch den Tag gehen kann. Müsli, zum Beispiel dieses köstliche mit Buchweizen und Zimt, ist eine Möglichkeit zum Energie tanken.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Zubereitungszeit: über 2,5 Stunden
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für zwei Portionen

  • 150 g roher Buchweizenschrot
  • 75 g rohe Mandeln, über Nacht eingeweicht und abgetropft
  • 75 g gemischte rohe Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Leinsamen
  • 1 TL Zimt
  • 75 g Rosinen und gehackte getrocknete Feigen, gemischt
  • 3 EL Agavensirup
  • 1 EL Kokosraspeln (ungesüßt)

Zubereitung

  1. Den Buchweizenschrot über Nacht in kaltem Wasser einweichen, abgießen und gründlich abspülen. Mit frischem Wasser bedeckt einen weiteren Tag einweichen lassen. Nochmals gründlich abspülen und gut abtropfen lassen. Alternativ den Schrot zum Kochen bringen und bei niedriger Hitze 15 Minuten köcheln lassen. Kalt abschrecken, gut abtropfen lassen und mit dem Rezept fortfahren.
  2. Alle Zutaten in einer Schüssel gut vermischen, dünn auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen und entweder bei niedrigster Temperatur und geöffneter Backofentür zehn Stunden trocken lassen. Oder aber das Blech in den auf 110 Grad vorgeheizten Ofen schieben und eine Stunde backen.
  3. Die Mischung vollständig abkühlen lassen, dann mit Joghurt oder laktosefreier Milch und frischem Obst servieren.

Autor: Vegetarisch basisch gut


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Das Rezept stammt aus dem Buch „vegetarisch basisch gut" von Natasha Corrett und Vicky Edgson, ISBN: 978-3-03800-702-9, Preis: 24,90 Euro. Die Rezepte sind in basisch, sehr und extrem basisch unterteilt und gekennzeichnet, wenn sie vegan sind.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder