Thomas Schauer
Brokkoli-Kartoffel-Kuchen

Brokkoli-Kartoffel-Kuchen

Wer sagt denn, dass Kuchen süß sein muss? Dieser hier ist herzhaft und grün - nämlich wegen des Brokkolis.

Zubereitungszeit: 1 Stunde 30 Minuten
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für sechs Portionen

  • 600 g Pellkartoffeln, geschält
  • 500 g Brokkoli
  • ca. 500 ml Gemüsebrühe aus Extrakt
  • 50 g Butter oder Reformhausmargarine
  • 4 Eier, getrennt
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • Muskatblüte
  • 1 Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
  • 1 EL Mehl
  • 100 ml süße Sahne
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Safran

Zubereitung

  1. Brokkoli in Röschen teilen, Stiele in feine Streifen schneiden und in kochender Gemüsebrühe bissfest garen. Gemüsebrühe für die Soße zurückbehalten.
  2. Kartoffeln fein reiben, mit der Hälfte des Fettes, den Eigelben und Gewürzen vermischen. Eiklar steif schlagen und unterheben. Abgetropfte Brokkoliröschen zugeben, vermischen und in eine gefettete Kastenform füllen.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad circa 40 Minuten backen.
  4. Zwiebel und Knoblauch in restlichem Fett anbraten, Mehl zugeben. Mit circa 200 Milliliter Gemüsebrühe aufgießen. Sahne zugeben, mit Meersalz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken, einige Minuten einkochen lassen. Safran und Brokkolistreifen unterrühren.
  5. Kuchen in Scheiben schneiden und mit Soße umgießen.

TIPP: Dazu passt panierter, gebratener Tofu.


Autor: ReformhausMarketing


Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder