Jan Reinecke
Braunhirse-Brot mit Sauerteig

Braunhirse-Brot mit Sauerteig

Sie wissen nicht, was Sie mit Braunhirse alles machen können? Wie wäre es mit Brot backen? Neben Haut, Haaren, Gelenke und Knochen profitieren auch Ihre Geschmackssinne von dem leckeren Rezept. 

Laktosefrei
Vegan
Zubereitungszeit: über 2,5 Stunden
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für 1 Portionen

(für 1 große oder 2 kleine Kastenformen)

Außerdem:

  • 1 bzw. 2 Bögen Backpapier
  • 1 große (35 cm x 14 cm) oder 2 kleine (32 bis 35 cm x 10 cm) Kastenformen
  • Streumehl


Unser Tipp: Nach der Grundgare 100 bis 150 g Reformhaus® Haselnusskerne, geröstet, zugeben (s. auch Tipp zum Rösten von Nüssen bei der Zubereitung).


Zubereitung

  1. Braunhirse-, Roggenvollkorn- und Dinkelvollkornmehl, Meersalz, Sauerteigextrakt, zerbröselte Hefe und 700 ml lauwarmes Wasser fünf Minuten kräftig kneten. Dafür eignet sich eine Küchenmaschine besonderes gut, da der Teig recht klebrig ist. Abgedeckt an einem warmen Ort für 30 Min. gehen lassen (Grundgare).
  2. Backpapier und Kastenform(en) bereitstellen. Teig noch mal gut durchkneten. Ein beziehungsweise zwei Laibe in der Länge der Kastenform(en) formen, in etwas Streumehl wälzen. Laib(e) mittig auf Backpapier legen und damit in die Form(en) setzen. Teig nach Belieben einen halben bis ein Zentimeter tief längst einritzen. Weitere 20-30 Min. gehen lassen (Stückgare).
  3. Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen, ein hitzestabiles Gefäß mit kochendem Wasser auf den Backofenboden stellen. Brot je nach Größe der Form(en) circa 35-45 Min. backen, die Temperatur nach 20 Min. um 20 Grad reduzieren.    

Tipp zum Rösten von Nüssen:

100-150 g Haselnusskerne auf eine Blech geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) zehn bis 15 Min. rösten. Etwas abkühlen lassen und ggf. die Haut der Haselnusskerne durch Abrubbeln entfernen. Durch das Rösten bekommen die Kerne mehr Aroma, sie können aber auch ohne vorheriges Rösten zugegeben werden.


Nährwerte

Die Nährwertangaben beziehen sich auf eine Scheibe (40 g).

Kilo-Kalorien: 80 kcal

Fettgehalt: 0,6 g

Kohlenhydrate: 15,7 g

Kilojoule: 335 kcal

Eiweiß: 2,7 g


Autor: Marita Koch


Wilde Braunhirse: Wertvoll für Haut, Haare, Nägel und Knochen*

Nährstoffbombe Braunhirse. Das Braunhirsemehl kann esslöffelweise als Nahrungsergänzung in Speisen und Getränke eingerührt oder in Brotrezepturen beigemischt werden. Braunhirse ist glutenfrei und reich an Mikronährstoffen wie Magnesium, Eisen und Ballaststoffen und enthält Zink sowie Silicium

* Zink trägt zur Erhaltung normaler Knochen, Haare, Nägel und Haut bei. Magnesium trägt zur Erhaltung normaler Knochen und Zähne bei. Eisen trägt zur Bildung roter Blutkörperchen und Hämoglobin bei. Um von dieser gesundheitlichen Wirkung zu profitieren, täglich eine Portion Reformhaus® Wilde Braunhirse (60 g) genießen, verbunden mit einer abwechslungsreichen, ausgewogenen Ernährung und gesunden Lebensweise.

Jetzt auspobieren und in den Einkaufskorb legen!

 

 


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder