Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

GU Verlag / Kramp und Gölling
Bohnen à la Shakshuka

Bohnen à la Shakshuka

Da kommt Freude auf: Die bunte Vielfalt macht sich perfekt auf einer sommerlichen Tafel. Hülsenfrüchte wie Kidneybohne und Kichererbse liefern wertvolles pflanzliches Eiweiß und Ballaststoffe.

Laktosefrei
Glutenfrei
Zubereitungszeit: Circa 15 Minuten + 40 Minuten Garzeit
Rezept drucken

Empfehlen über:


Zutaten für vier Personen

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Chilischote
  • 2 rote Spitzpaprika
  • 1 Glas Kichererbsen (Abtropfgewicht 220 g)
  • 1 Dose Kidneybohnen (Abtropfgewicht 240 g)
  • 3 EL Rapsöl
  • 1 Dose stückige Tomaten (400 ml)
  • ½ TL gemahlener Koriander
  • ½ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Eier
  • 1 Bund Petersilie (ersatzweise Koriander)

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Chili- und Paprikaschoten halbieren, Trennwände und Samen entfernen und Hälften waschen. Chilischote in feine Streifen und Paprikaschoten in Würfel schneiden. Kichererbsen und Kidneybohnen abgießen, abspülen und abtropfen lassen.
  2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Chili und Paprika zugeben und kurz anbraten. Tomatenstücke zugeben und 300 Milliliter Wasser aufgießen. Kichererbsen und Bohnen zufügen und alles gut verrühren. Mit Koriander, Kreuzkümmel und Zucker würzen und bei kleiner Hitze circa 25 Minuten köcheln lassen, bis die Soße eingedickt ist.
  3. Mit einem Kochlöffel vier Mulden in die Soße drücken und die aufgeschlagenen Eier vorsichtig hineingeben. Mit geschlossenem Deckel weitere 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, bis das Eiweiß gestockt ist. Petersilie waschen, trocken schütteln und klein hacken. Shakshuka mit der Petersilie bestreuen und mit Baguette servieren.

Nährwerte

Pro Portion

Kilo-Kalorien: 285 kcal


Autor: Christina Wiedemann


Anmerkung

gut zu wissen

Shakshuka ist ein traditionelles Pfannengericht aus Israel, das dort ohne Hülsenfrüchte zum Frühstück serviert wird. Je nach Belieben kann Shakshuka auch ohne Eier zubereitet werden.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Eiweiss, nur grün“ von Christina Wiedemann, Gräfe und Unzer Verlag, ISBN 978-3-8338-0943-912,99 Euro.


Sie haben dieses Rezept ausprobiert? Wie ist Ihre Bewertung?


Ihr Kommentar


*Pflichtfelder