Zurück zur Übersicht

Beeren-Quark-Torte

Schlemmen muss keine Sünde sein, nur sündhaft gut schmecken - so wie diese sommerliche Beeren-Torte.

Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für eine Portion

Zutaten für eine Springform / 12 Stk.

Biskuitboden:

  • 2 Eier
  • 40 g SUCOLIN
  • 40 g Lihn unraffinierter Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Dinkel- oder Weizenmehl Type 1050
  • ½ TL Weinsteinbackpulver


Füllung und Belag:

  • 250 g Heidelbeeren oder andere Beerenfrüchte der Saison
  • 400 g Himbeeren oder andere Beerenfrüchte der Saison
  • 200 ml Sahne
  • 500 g Magerquark
  • 150 g SUCOLIN
  • 1 Prise Salz
  • Abgeriebene Schale und 2 bis 3 EL Saft einer unbehandelten Zitrone
  • 2 gut geh. TL Agar-Agar 
(8 g)


Außerdem:

  • 1 Springform (Durchmesser 24 bis 26 cm)
  • 1 Bogen Backpapier

Zubereitung

  1. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) verheizen. Backpapier auf den Springformboden legen, Springformrand aufsetzen und schließen. Überstehendes Backpapier ringsherum abschneiden.
  2. Eier (ohne sie vorher zu trennen) mit SUCOLIN, Rohrzucker und Salz in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät fünf bis zehn Minuten weiß schaumig schlagen (bis auf das fünffache Volumen). Mehl und Backpulver auf die Masse sieben und mit einem Teigschaber unterheben. Masse in die Springform geben, glattstreichen und im vorgeheizten Backofen etwa 15 Minuten goldgelb backen. Tortenboden auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  3. Heidelbeeren waschen, gut abtropfen lassen und zurückstellen. 150 Gramm Himbeeren mit 150 Milliliter Wasser in einem Mixbecher pürieren. Die restlichen Himbeeren zurückstellen.
  4. Tortenboden vom Backpapier lösen, auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring (oder Springformrand) umranden.
  5. Sahne steif schlagen und kühl stellen.
  6. Quark, SUCOLIN, Salz, Zitronenabrieb und -saft mit einem Handrührgerät gut verrühren.
  7. Das vorbereitete Beerenpüree in einen kleinen Topf geben. Agar-Agar unter Rühren einstreuen. Masse unter Rühren aufkochen und eine Minute köcheln. Sofort in einem dicken Strahl zügig mit einem Handrührgerät in die Quarkmasse einrühren.
  8. Sobald die Masse eindickt (dies geht sehr schnell, deshalb muss alles vorbereitet sein), die geschlagene Sahne vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben. Quark-masse sofort auf den vorbereiteten Boden geben und glattstreichen. Sofort die zurückgestellten Früchte darauf verteilen und mindestens zwei Stunden festwerden lassen.

Anmerkungen

Die durchschnittlichen Nährwertangaben gelten für ein Stück

Autor:in
Marita Koch
Aktualisiert am 09.03.2015

Ihre Bewertung