Zurück zur Übersicht

Basischer Sylter Algensalat

Fasten ist mühsam und macht keinen Spaß? Von wegen! Versuchen Sie doch einfach mal dieses basische Rezept.

Laktosefrei
Glutenfrei
Vegan
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für zwei Portionen

  • 1 Große Süßkartoffel
  • 1 große Zucchini
  • 150 g frische Pfifferlinge (klein)
  • 50 g Brokkoli
  • 150 g Zuckerschoten
  • 5 g Algen (getrocknet)
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 6 EL Olivenöl
  • 3 EL Agavendicksaft
  • 1 EL Wasser
  • 1 TL Sesamsaat geröstet
  • 2 EL Kresse
  • 1 Prise Kräutersalz
  • verschiedene Blüten

Zubereitung

  1. Die Süßkartoffel putzen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Zucchini abspülen und der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen und die Zuckerschoten abspülen. Die geputzten Pfifferlinge gegebenfalls abspülen. Die getrockneten Algen mit siedendem Wasser überbrühen und zwei Minuten einweichen.
  2. Vier Esslöffel Olivenöl, Agavendicksaft, Wasser und Sesam vermischen und mit etwas Kräutersalz würzen. Süßkartoffel, Zucchini, Brokkoli und Zuckerschoten in die kochende Gemüsebrühe geben und circa fünf Minuten garziehen lassen.
  3. Zwei Esslöffel Olivenöl in der Pfanne erhitzen und die Pfifferlinge darin anbraten. Anschließend die Brokkoiröschen dazugeben und mit etwas Kräutersalz würzen. Die Algen aus dem Wasser nehmen und in dünne Streifen schneiden.
  4. Zuckerschoten in dünne Streifen schneiden und mit den Algen mischen. Beides in Nestform auf dem Teller anrichten. Die Kartoffelscheiben anlegen. Nun die Zucchini zu Röllchen formen und mit den marinierten Pfifferlingen füllen. Mit der restlichen Marinade den Teller verzieren. Zum Abschluss Blüten auf das Nest setzen.

Anmerkungen

Das Rezept stammt vom Aparthotel Sylt Vital.

Weitere Informationen unter: www.basenfasten.de

Autor
Aparthotel Sylt
Aktualisiert am 01.02.2016

Ihre Bewertung