Zurück zur Übersicht

Aprikosenkuchen

Dieser saftige Aprikosenkuchen passt auf jede sommerliche Kuchentafel. Fein mit Puderzucker bestäubt und zu einem erfrischenden Getränk serviert: perfekt.

Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für zwölf Portionen

  • 1 kg reife Aprikosen
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • 200–300 g brauner Zucker (je nach Süße der Früchte)
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
  • 2–3 Esslöffel Zitronensaft
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 7,5 g Backpulver
  • 100 g Bio-Vollkornweizenmehl
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen.
  2. Eier, Zucker, Zitronenschale und -saft, Vanillezucker, Backpulver, Mehl und Butter zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Die Aprikosen waschen, entsteinen, vierteln und unter den Teig mischen.
  3. Eine Springform (Ø 26 cm) fetten und mit Mehl ausstäuben.
  4. Den Teig hineinfüllen und im 180 Grad heißen Ofen circa 50 bis 55 Minuten backen; eventuell zwischendurch mit Alufolie abdecken.
  5. Den Kuchen nach Geschmack mit Puderzucker bestäubt servieren. Er schmeckt lauwarm und kalt.

Anmerkungen

Anmerkung: Der Kuchen ist von der Konsistenz her nicht trocken, sondern saftig.

Rezept ohne Nährwertangaben.

Autor:in
Dr. Stephanie Kloster
Aktualisiert am 09.08.2012

Ihre Bewertung

Alle Kommentare (3):
Gast kommentiert am 25.07.2014
weder vegetarisch noch vegan...
Backfee kommentiert am 19.05.2018
... von der Konsistenz etwas kletschig, aber megalecker ...
Gast kommentiert am 19.05.2018