Zurück zur Übersicht

Amaranth-Auflauf mit Äpfeln und Kokoskruste

Dieser Amaranth-Auflauf ist ein ganz besonders leckeres Vergnügen: Mit frischen Äpfeln, Kokosflocken und Datteln schmeckt er Groß und Klein.

Glutenfrei
Reformhaus
Rezept drucken

Zutaten für vier Portionen

  • 300 g Amaranth
  • 1 Vanilleschote
  • 1 l Milch
  • 1 Prise Salz
  • 3 zimmerwarme Eier
  • 50 g zimmerwarme Butter
  • 70 g feiner Rohrzucker
  • abgeriebene Schale von einer Bio-Zitrone

Füllung:

  • 4 Äpfel, z. B. Holsteiner Cox
  • 8 entsteinte Datteln
  • 1/4 TL Zimt
  • 2–3 EL Kokosflocken

Zubereitung

  1. Amaranth mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen. Vanilleschote aufschneiden und das Mark herauskratzen.
  2. Milch, Salz, Vanillemark und die ausgekratzte Schote aufkochen. Amaranth mit einem Schneebesen einrühren, wieder aufkochen und mit geschlossenem Deckel auf kleiner Stufe 45 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. In eine Schüssel geben, Vanilleschote entfernen und abkühlen.
  3. Eier trennen, Butter, 50 Gramm Zucker, Eigelb und abgeriebene Zitronenschale in einer großen Rührschüssel schaumig rühren. Amaranth mit einem Teigschaber unterheben. Eiweiß steif schlagen und ebenfalls vorsichtig unterheben.
  4. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Spalten scheiden. Datteln in feine Streifen schneiden. vier kleine Auflaufformen fetten, die Hälfte des Amaranth einfüllen, Apfelspalten und Dattelstreifen darauf verteilen. Mit Zimt bestäuben und den restlichen Amaranth darauf verteilen. Mit Kokosflocken und restlichem Rohrzucker bestreuen.
  5. Bei Umluft 160 Grad etwa 45 Minuten goldgelb backen.

Anmerkungen

Rezept ohne Nährwertangaben.

Autor
Marita Koch
Aktualisiert am 19.03.2012

Ihre Bewertung