Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Biene

Wir sagen "Dankeschön!"

Bergland, Manuka Health & Salus waren dabei

Stand: 11.12.2018 (14.11.2018)

Die große Reformhaus® Sommeraktion „Lasst uns Bienen schützen“ unterstützten drei wichtige Helfer. Die Firmen Bergland, Neuseelandhaus und Salus waren dabei, als wir unsere Samentüte „Glückswiese“ mit einer Blütenmischung,die Bienen Nahrung bieten, herausbrachten. Sie, liebe Leserin und lieber Leser, haben die Samentüte gekauft und sicherlich im Garten, vielleicht in einem nahen Park oder auf einer Verkehrsinsel ausgestreut. Dort wachsen jetzt die Kräuter, Ringelblumen und Kornblumen, die Hummeln, Bienen und Schmetterlinge für ihre Nahrung benötigen. Die unterstützenden Firmen leben nicht nur von der Arbeit der fleißigen Insekten, sie lieben sie auch und wollen,dass es ihnen gut geht. Vielen Dank!

Bergland – natürlich sanfte Bienenkosmetik

Im Allgäu, wo die schönsten Bergwiesen blühen, ist Bergland Pharma zu Hause. Seit mehr als 30 Jahren stellt die Firma wirkungsvolle Naturkosmetik her. Einen wesentlichen und wichtigen Teil des Sortiments stellt die „Bienenkosmetik“ dar. Täglich schützen diese Produkte mit natürlichem Bienenwachs, Propolis und Honig unsere Haut. Vanessa Inninger, Produktmanagerin bei Bergland Pharma: „Wir möchten diesen Schutz gerne zurückgeben. Denn ohne den Fleiß der Bienen wären diese Bergland-Klassiker nicht möglich.“ Außerdem würde es ohne Bienen und andere Nutzinsekten viele Pflanzen nicht mehr geben. Bergland möchte etwas zum Schutz der Insekten beitragen – nicht nur über die Samentüte. Auf dem firmeneigenen Grundstück wurde deshalb Lebensraum durch ein buntes Blumenparadies geschaffen. Zusätzlich wurde eine mehrjährige Blumenwiese am nahegelegenen Waldrandgebiet angepflanzt. Vanessa Inninger: „Wir sind der Meinung, dass unter dem Motto ,gemeinsam sind wir stark‘ noch viel mehr erreicht werden kann! Als die Kampagne „Lasst uns Bienen schützen“ auf die Beine gestellt wurde, war uns allen aus dem Marketing-Team klar: Wir sind dabei!“

Manuka Health – Honig mit großer Heilkraft

Die Firma Neuseelandhaus ist der exklusive Importeur für Manuka-Health-Produkte, darunter der Manuka-Honig, der nicht nur im Müsli gut schmeckt, sondern auch über wertvolle Inhaltsstoffe verfügt, die die Gesundheit unterstützen. „Nicht nur, weil wir hauptsächlich von Bienenprodukten leben, machen wir uns Sorgen über die Situation der Bienen und Insekten“, sagt Heike Krüger vom Marketing & Vertrieb Neuseelandhaus, die als Imkerstochter von klein auf mit Bienen vertraut ist. Den neuseeländischen Bienen, die den Honig vom Nektar der Manuka-Sträucher sammeln, geht es im Vergleich zu ihren deutschen Schwestern gesundheitlich besser – sie haben keinen Mangel an Nahrung. Weil das hier aber ganz anders ist, hat die Firma hinter dem Bürohaus in Bergkamen eine Bienenweide angelegt und unterstützt die Insekten auch auf diese Art. Manuka ist übrigens der Name, den die Maori, die Ureinwohner Neuseelands, der in Neuseeland beheimateten Teebaumart gegeben haben. Die Maori nutzen den Honig schon ewig als Heilmittel. Dass er auch bei uns so begehrt ist, liegt an seinem Gehalt an Methylglyoxal (MGO), der vor rund zehn Jahren erstmals wissenschaftlich nachgewiesen wurde. Seitdem boomt der Absatz. Der aber ist bei einem reinen Naturprodukt nicht endlos zu steigern – nicht einmal mit fleißigen Bienen-Mitarbeiterinnen.

Salus – ohne Bienen keine Pflanzen

Ob im Fenchelhonig oder bei den Kräutertees: Salus, das Traditionsunternehmen für natürliche Nahrungs- und Heilmittel, ist auf die Mitarbeit von Bienen angewiesen. Als Honiglieferantin und als Bestäuberin. Die Salus-Unternehmensgruppe unterstützt die Aktion, weil Pflanzen die Grundlage für ihre Naturarznei und die pflanzlichen Gesundheitsprodukte sind. Biodiversität ist für Salus ein zentrales Anliegen: Die Artenvielfalt muss für nachfolgende Generationen bewahrt bleiben. Dabei spielen die Bienen eine wichtige Rolle. Peter Riedl, Abteilungsleiter Anbau & Züchtung: „Salus sieht sich der Natur eng verbunden, wir können qualitativ hochwertige Produkte nur dann herstellen, wenn uns entsprechende Rohstoffe zur Verfügung stehen“. Salus verwendet, wo immer möglich, Rohstoffe in Bioqualität, um sicherzustellen, dass weder Pestizide noch gentechnisch veränderte Pflanzen verwendet werden. Peter Riedl: „Wir sehen in der Aktion eine Möglichkeit, zum Schutze der Natur und deren Artenvielfalt beizutragen. Wir hoffen natürlich auch, den Verbraucher ein kleines Stück mehr für umweltschonende Produktionsprozesse, wie die ökologische Landwirtschaft, und die Wertigkeit von Bio-Produkten zu sensibilisieren.“

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen