Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Sauer ist gar nicht Lustig

Saure Nahrungsmittel erhöhen Diabetesrisiko

Stand: 10.06.2017 (10.06.2017)

Säurebildende Nahrungsmittel erhöhen offenbar das Risiko, an Diabetes zu erkranken. In drei großen US-Studien traten bei säurelastiger Ernährung ein Drittel mehr Fälle von Diabetes auf als bei basischer. Zu diesem verblüffenden Ergebnis kamen die Epidemiologen um Dr. Jessica Kiefte-de Jong von der Universität in Rotterdam. Sie werteten die US-Studien aus und stellten fest, dass das Säure-Basen-Gleichgewicht das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken erhöht. Vor allem ein Zuviel an säurebilden dem Tierprotein könnte die Gefahr steigern.

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen