Lob und Tadel

Kinder konzentrieren sich besser

Stand: 16.04.2020 (16.04.2020)

Empfehlen über:

Loben und gute Worte bewirken mehr als dauerndes Rügen. Schulkinder, die von ihrem Lehrer oder ihrer Lehrerin öfter gelobt wurden, konnten sich länger auf eine Aufgabe konzentrieren. Konkret: Um bis zu 30 Prozent könne die Aufmerksamkeitsspanne von Schulkindern erhöht werden, wenn häufiger gelobt als getadelt werde. Zu diesem Ergebnis kam das Team um den Psychologen Paul Caldarella von der Brigham Young University. Es beobachtete mehr als 2.500 US-amerikanische SchülerInnen an insgesamt 19 Schulen und erfasste mit der Stoppuhr, wie lange die Fünf- bis Zwölf-Jährigen konzentriert an einer Aufgabe arbeiteten.

Empfehlen über: