Newstitel

Leere Regale

Discounter als Bienenretter

Stand: 01.06.2018

Empfehlen über:

Große Supermarktketten haben in den letzten Wochen medienträchtig Regale leergeräumt – um zu zeigen, wie Supermärkte aussehen würden, wenn die Bienen weiter sterben. 

Solche Aktionen hat es bereits häufiger gegeben, im US-Bundesstaat Massachusetts entfernten die Mitarbeiter der Biosupermarktkette Whole Foods schon 2013 alle Produkte, die es ohne Bienen, Hummeln und andere Bestäuber nicht geben würde. Eine tolle Idee, dachten sich nach und nach auch die Marketingleute deutscher Supermarktketten und machten mit großen Medienaktionen auf sich aufmerksam.

Alles für eine gute Sache?

Einen deutlichen Nebengeschmack hat das Ganze, wo diese großen Player doch mit ihren Produzenten, Produkten, ihrer Billigpreis-Politik und mit ihrer dazu gehörenden Lobbyarbeit in Berlin und Brüssel ganz massiv an einer überkommenen Industrielandwirtschaft mit all ihren negativen Auswirkungen festhalten und diese tagtäglich durch ihr Einkaufsverhalten unterstützen. Wer an dieser Stelle nicht an Greenwashing denkt… wann dann?

Gerade kursiert in der Presse, dass ein spanischer Gemüselieferant auch deutscher und österreichischer Supermarktketten durch illegales Bewässern für eine Umweltkatastrophe mitverantwortlich sei. Grundwasser wird teilweise illegal abgepumpt, stark nitrathaltige Abwässer und andere Umweltgifte aus der Landwirtschaft in die Lagune „Mar Menor“ oder in den Boden geleitet – weil die Preispolitik der Lebensmittelkonzerne den Landwirten keine Alternative lässt.

Was wirklich hilft

Nachhaltiges und verantwortungsvolles Denken und Handeln müssen nicht nur in der Unternehmens-DNA tief verankert sein, um Wirkung zu zeigen. Es geht vor allem um das tatsächliche Handeln. Denn wer überwiegend spot-billigen Industriehonig und zu mehr als 90% Produkte aus konventioneller Landwirtschaft mit ihrem massiven Einsatz an Pestiziden verkauft, ist Teil des Problems und nicht Teil der Lösung.

Und die Lösung ist zum einen ganz einfach: Wer seriöse Bio-Produkte kauft trägt langfristig und nachhaltig zur Lösung und damit zum Erhalt der Artenvielfalt und der Bienen und anderer Nutzinsekten bei. Reformhaus® ist seit mehr als 130 Jahren Pionier für ökologische Lebensmittel, Naturarzneimittel und Naturkosmetik.

Und: Machen Sie mit bei der langfristigen Reformhaus® Kampagne „Lasst und Bienen schützen“ und holen Sie sich im teilnehmenden Reformhaus® vor Ort die ökologische Saatgut-Mischung „Glückswiese“. Zum Wohl der Bienen und zum Erhalt unserer Lebensgrundlagen.

Empfehlen über: