Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Kranke Frau sitzt vor Teetasse, Honig und Ingwer

Hatschi

Oh nein, schon wieder

Stand: 02.10.2019 (02.10.2019)

Warum wir meist im Winter eine Grippe bekommen? Nein, es liegt nicht an den niedrigen Temperaturen. Jetzt haben WissenschaftlerInnen der Yale University School of Medicine herausgefunden, dass der Grund für die Infekte die trockene Luft ist – in der kalten Jahreszeit sinkt die Luftfeuchtigkeit ab. Das macht es allen Arten von Atemwegsinfekten einfacher, denn Trockenheit stört die Selbstreinigung der Schleimhäute und die Reparatur von bereits geschädigtem Gewebe. Hinzu kommt, dass bei niedriger Luftfeuchtigkeit eine ganze Reihe von Genen in den Immunzellen nicht aktiviert sind, die unter normalen Bedingungen auf Entzündungssignale reagieren. Die ForscherInnen vermuten, dass auch die Immunreaktion abgeschwächt ist.

Empfehlen über: