Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Kokosöl

Gutes Kokosöl, giftige Kommentare

Interview mit Dr. Wolfgang Feil

Stand: 07.09.2018 (07.09.2018)

Kokosöl ist vor kurzem in die Schlagzeilen geraten, nachdem Prof. Dr. Dr. Karin Michels, Direktorin des Instituts für Prävention und Tumorepidemiologie am Universitätsklinikum Freiburg, in ihrer Vorlesung dieses Lebensmittel unter anderem als „Gift“ und „schlimmer als Schweineschmalz“ abgestempelt hatte. Die Gegenreaktionen haben nicht lange auf sich warten lassen: Die Behauptungen seien übertrieben, nicht belegt und zum Teil schlichtweg falsch. Wir haben mit Dr. Wolfgang Feil von der Hochschule Furtwangen gesprochen – er möchte den guten Ruf von Kokosöl wiederherstellen.

Reformhaus.de Herr Dr. Feil, ist Kokosöl Gift?

Dr. Feil Nein, natürlich nicht. Kokosöl ist ein gutes Lebensmittel.

Reformhaus.de Was war Ihre erste Reaktion, als Sie die Aussagen von Prof. Dr. Dr. Michels zum Thema Kokosöl erreichten?

Dr. Feil Ich war zunächst schockiert. Für mich ist es unverständlich, wie eine hochdekorierte Professorin, gleichzeitig Direktorin einer medizinischen Fakultät in Freiburg, sich derartig verrennen konnte – und leider hat die Presse diese Aussage verbreitet.

Reformhaus.de Frau Michels behauptete unter anderem, dass es keine positiven Humanstudien zum Thema Kokosöl gibt. Stimmt das?

Dr. Feil Das stimmt überhaupt nicht. Es gibt viele Humanstudien, die belegen, dass Kokosöl vor Herzinfarkt, Alzheimer und Parkinson schützt. Hiermit wird Frau Professorin Michels salopp formulierte Aussage „es gibt nicht eine einzige Humanstudie über Kokosöl – alles Werbung“ entlarvt.

Reformhaus.de Aber das Kokosöl viele gesättigte Fettsäuren enthält, ist doch korrekt. Was bedeutet das denn eigentlich unter Einbeziehung gesundheitlicher Aspekte?

Dr. Feil Früher war man der Meinung, dass gesättigte Fettsäuren ungesund sind. Aber diese Studien sind längst überholt. Neuere Studien haben bewiesen, dass das gar nicht stimmt.

Reformhaus.de Wenn sogar Fachleute sich manchmal so verwirrt zeigen, wundert es nicht, wenn Laien der Durchblick fehlt. Viele meinen ja, dass zum Beispiel Olivenöl immer und für jeden Zweck gut wäre.

Dr. Feil Gegen Olivenöl ist auch grundsätzlich gar nichts einzuwenden. Es ist nur wichtig darauf zu achten, dass es sich um natives, nicht raffiniertes Öl handelt. Denn raffinierte Öle enthalten häufig Rückstände, die unter anderem die Nieren belasten können. Olivenöl ist keine Qualitätsbezeichnung an sich.

Reformhaus.de Wo wir schon bei den Gefahren sind: Stichwort Transfette. Wo stecken sie drin und was macht sie so ungesund?

Dr. Feil Transfette sind vor allem in Fertigprodukten zu finden, zum Beispiel in Suppen, Soßen und im Cappuccino-Pulver. Leider steigern diese gehärteten Fette das Herzinfarktrisiko und sind daher zu vermeiden. Transfettsäuren werden eingesetzt, um die Haltbarkeit von Produkten zu verlängern.

Reformhaus.de Benutzen Sie persönlich Kokosöl in der Küche?

Dr. Feil Ja, ich nehme Kokosöl gerne zum Anbraten. Man kann damit relativ heiß anbraten, ohne dass gesundheitsschädliche Stoffe entstehen. Kokosöl enthält auch viel Laurinsäure, die das Immunsystem stärkt.

Reformhaus.de Was würden Sie unseren LeserInnen als Rat mit auf den Weg geben, wenn es um die Wahl der besten Fette für die Küche geht?

Dr. Feil Ich kann die Fette empfehlen, die ich auch selbst immer zu Hause parat habe: Kokosöl, Butter und Butterschmalz, natives Speise-Leinöl und Olivenöl. Gut wäre noch darauf zu achten, sparsam mit Sonnen-, Distel-, Soja- und Maiskeimöl umzugehen. Die enthaltene Omega-6-Fettsäure ist nur in sehr kleinen Mengen gesund.

Im Blog von Dr. Feil können Sie nachlesen, welche Behauptungen im Vortrag von Prof. Dr. Dr. Michels richtig waren und welche falsch, und warum Kokosöl kein Gift ist. 

Dr. rer. nat. Wolfgang Feil leitet die Forschungsgruppe Dr. Feil. Als promovierter Biologe und Sportwissenschaftler, berät er Spitzensportler und Manager. Gleichzeitig ist er Lehrbeauftragter der Hochschule Furtwangen.

 

 

In Ihrem Reformhaus® finden Sie hochwertige Kokosöle und ein umfangreiches Sortiment an anderen Pflanzenölen, wie zum Beispiel Leinöle und Olivenöle, in bester Qualität. Unsere top-ausgebildeten Reformhaus® FachberaterInnen helfen Ihnen gerne bei der Produktwahl und beim Thema gesunderhaltende Öle und Fette.

Empfehlen über:

Weiterscrollen, um zum nächsten Artikel zu gelangen