Pflanze mit Erde

Freier Handel?

Gegen TTIP und CETA

Stand: 12.09.2016

Empfehlen über:

In einer repräsentativen Umfrage von Infratest / dimap im Auftrag von Campact und foodwatch forderten vier Fünftel der Befragten, dass der Bundestag über Freihandelsabkommen TTIP und CETA der Europäischen Union mitentscheiden darf. Etwa die Hälfte der Befragten (46 Prozent) glauben, dass mit TTIP und CETA Nachteile auf Deutschland zukommen. „Diese Handelsabkommen einer neuen Generation greifen tief in unsere Gesetzgebung bei Umwelt- und Klimaschutz ein und bedrohen europäische Verbraucher- sowie Arbeitnehmerrechte. Mit ihnen werden europäische Standards ausgehebelt, Verbesserungen sind künftig kaum mehr möglich“, so Maritta Strasser, verantwortliche Campaignerin bei Campact. Damit die Befürchtungen der Bevölkerung nicht ungehört bleiben, sind für den 17. September Großdemos in Hamburg, Berlin, Köln, Leipzig, Frankfurt / Main, Stuttgart und München geplant.

 

TTIP stoppen! Reformhaus® ist Campact-Kampagnenpartner.

Infos: www.campact.de

Empfehlen über: