Einfach mal abhängen

Am 22. Juli ist Tag der Hängematte

Stand: 20.07.2017 (20.06.2017)

Empfehlen über:

Das diesjährige „Lesen ohne Atomstrom“ liegt schon wieder ein paar Monate zurück, doch 2017 gibt es eine Zugabe: Wie zum Finale des Festivals im März angekündigt, wird es im Rahmen des G20-Gipfels eine größere Veranstaltung geben.

Wann, wenn nicht am 22. Juli, dem Tag der Hängematte, können wir das mit gutem Gewissen tun. Erfunden haben ihn die Amerikaner. Motto: Einfach mal das Leben genießen.

In Amerika hat sich inzwischen eine richtige Hängematten-Bewegung entwickelt. Beim sogenannten "Hammcocking" befestigen Amerikaner überall, wo es gerade passt, Hängematten und verbringen darin eine kurze Pause: Power Napping, eine Mini-Auszeit vom Alltag, um die Batterien wieder aufzuladen.

Optimal ist ein Zehn-Minuten-Nickerchen. Das soll insbesondere das Herz-Kreislauf-System schützen, so die Ergebnisse einer großen Studie von der Harvard School of Public Health und der University of Athens Medical School. Und durch regelmäßige Nickerchen sinkt sogar das Risiko für Herzerkrankungen um 37 Prozent.

Empfehlen über: