Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Gruppenbild

Das hat ganz wunderbar geklappt!

LeserInnen Redaktionskonferenz

Stand: 01.01.2020 (01.01.2020)

Reformhaus® ist anders und Reformhaus® macht vieles anders. So auch bei einer Veranstaltung, die anderswo „Leserbefragung“ oder „Leserdiskussion“ heißt. Das Reformhaus® Magazin lud zwölf Frauen für zwei Tage zu einer „LeserInnen Redaktionskonferenz“ an die Akademie Gesundes Leben der Stiftung Reformhaus-Fachakademie in Oberursel ein. Mit dem Ziel, in einen inspirierenden, lebendigen Austausch zum Kundenmagazin miteinander zu gehen.

  • „Ich bin beeindruckt, was wir alles geschafft haben. Eine tolle Gruppe! Bin gespannt, was umgesetzt werden kann.“
  • „Ein abwechslungsreiches Programm mit tollen Erlebnissen und Ergebnissen. Super organisiert, aber sehr kompakt, ein Tag mehr wäre schön gewesen.“
  • „Es war vielseitig, es gab viel zu hören und zu sehen. Ich spüre eine tiefe Zufriedenheit und Dankbarkeit, dabei gewesen zu sein, ich habe viel Gutes erlebt und werde es in die Welt tragen.“

Schön, diese Begeisterung, oder? Diese drei Statements stehen stellvertretend für das, was in der Feedbackrunde zu den zwei Tagen an der Akademie geäußert wurde. ReformhausMarketing Geschäftsführer und Vorstand der Reformhaus eG Rainer Plum hatte vor der Abschlussrunde noch einmal daran erinnert, was die Absicht dieser Veranstaltung gewesen war: „Wir wollten mit Ihnen in Kontakt kommen, um uns inspirieren und auch berühren zu lassen.“ Sein Fazit: „Das hat aus unserer Sicht ganz wunderbar geklappt“.

In Hamburg hatte sich die Vorbereitungsgruppe bei ReformhausMarketing Gedanken zum Programm gemacht. Am Ende stand eine Mischung aus Input zu Reformhaus® und dem Kundenmagazin zu geben, Einzel- sowie Gruppenarbeiten zu vorgegebenen Fragestellungen zu initiieren – mal als Multiple Choice Fragenkatalog, mal rein kreativ angelegt. Vorgeplant zwar, aber immer mit der Möglichkeit, situativ zu ändern. Man kannte sich ja schließlich noch nicht.

Von daher ging es zunächst ums gegenseitige Kennenlernen. In einer qualifizierten Vorstellungsrunde bekam jede Teilnehmerin drei Minuten Zeit, ihr Lieblingsprodukt aus dem Reformhaus® vorzustellen, zu sagen, was genau sie mit Reformhaus® verbindet, wer sie ist, woher sie kommt und was sie sich von den zwei Tagen erwartet. Das tat natürlich auch das Reformhaus® Team um Rainer Plum und Chefredakteurin Katja Burghardt. Letztere war besonders neugierig darauf, was die Frauen zum Heft zu sagen und vorzuschlagen hätten.

Es war für das Orga-Team schön zu erleben, wie die LeserInnen nach einem Vortrag von Rainer Plum zur Reformhaus® Welt („Wer wir sind und was wir machen“) mit großer Begeisterung und Motivation in die Arbeitsaufträge, egal ob zunächst allein oder dann in der Kleingruppe, einstiegen und ihre Ergebnisse auf Metaplanwänden wirklich sehenswert dokumentierten. Dabei wurde untereinander zügig in den „Du“-Modus gewechselt, um eine unverkrampfte Atmosphäre zu erzeugen. Arbeit und Genuss verschmolzen so zu einer Einheit. Die Arbeitsergebnisse wurden so präsentiert, dass jede Teilnehmerin bzw. Arbeitsgruppe ausreichend Zeit für die Darstellung ihrer Sicht auf die Dinge bekam. Bei der Heftarbeit (die drei letzten Ausgaben galt es zu bearbeiten) ging es beispielsweise um diese Fragen:

Welcher Beitrag gefällt mir besonders gut (textlich / bildlich)? Von welchen Beiträgen sollte es mehr geben bzw. welche sollten unbedingt fortgesetzt werden?

Welcher Beitrag gefällt mir gar nicht bzw. ist grundsätzlich verzichtbar? Was würden Sie am bestehenden Inhalt des Reformhaus® Magazins ändern wollen?

Aber unsere fleißigen LeserInnen sollten nicht nur arbeiten, sondern auch die Vorzüge der Akademie genießen können. Für sie gab es zum Tagesabschluss eine Führung durchs Haus, und das Abendessen haben wir in Kochgruppen gemeinsam in der Lehrküche zubereitet. Ein großer Spaß und ein leckeres Menü waren das Ergebnis. Nach einem alkoholfreien Abschluss-Cocktail war für die meisten dann Zeit fürs Zubettgehen.

Am Morgen des zweiten Tages gab es ein Angebot zum Frühsport à la „Reformhaus® activate your life“ (kostenlos auf dem YouTube-Kanal www.youtube.com/user/ReformhausDE).

Die TeilnehmerInnen genossen die angeleitete Bewegungseinheit und nahmen den Schwung gleich mit in die nächste Seminarrunde. Vorher wurde natürlich noch gefrühstückt. Die Ergebnisse der Präsentationen blieben noch länger im Gespräch und aus ihnen leitete sich eine letzte Gruppenarbeitsphase ab. Hier ging es darum, Vorschläge zu entwickeln zu den Fragen:

Wie können wir die Verbindung zwischen den LeserInnen und dem Reformhaus® Magazin stärken? Wie können wir die Printausgabe besser / enger mit den Online-Angeboten wie www.reformhaus.de oder Reformhaus® Facebook, Instagram und YouTube verzahnen?

Auch hier kamen wieder tolle Vorschläge auf den Tisch. Am Ende wird es nun darum gehen, was daraus unter den gegebenen Möglichkeiten sinnvoll umsetzbar ist. Denn nicht alles was wünschenswert ist, ist machbar. Auch das Reformhaus® Magazin hat seine Möglichkeiten und Grenzen. Wenn man alle Ergebnisse unter einer Überschrift zusammenfassen wollte, dann ist der größte Wunsch an die Redaktion eine intensivere Beteiligung der LeserInnen.

Eine kleine Belohnung wartete noch auf die Gruppe: zum einen das leckere Mittagessen aus der wirklich großartigen Akademie Bio-Küche und danach zur Entspannung noch mal eine praktische Einheit im Kosmetikstudio unter der Anleitung von Claudia Taron, Make-up Artist und Seminarleiterin für Naturkosmetik. Nach der Feedbackrunde verabschiedeten sich alle voneinander, nicht ohne zu beteuern, wie schön das Miteinander war und dass es gern noch mal eine solche Veranstaltung mit ihnen geben könne. Auch das Orga-Team war von der Veranstaltung begeistert. Um es noch einmal mit Rainer Plums Worten zu sagen: „Es hat ganz wunderbar geklappt!“

Kleine Impressionen von unserer LeserInnen Redaktionskonferenz

[Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern.]

Empfehlen über: