Abwarten und Tee trinken?

Schwarzer Tee stärkt die Nerven

Stand: 04.10.2018 (04.10.2018)

Empfehlen über:

Sie sind unzufrieden mit Ihrer Arbeit? Dann trinken Sie schwarzen Tee – ohne Milch und Zucker! Kein Scherz.

In einer australischen Studie beurteilten Beschäftigte, die überwiegend schwarzen Tee tranken, ihre geleistete Arbeit positiver und fühlten sich weniger erschöpft als diejenigen, die zum Beispiel Kaffee tranken. Die Forscher um Janet Bryan von der University of South Australia in Adelaide vermuten, dass die positiven Wirkungen des Tees eher auf den Flavonoiden als auf dem Gehalt an Koffein oder Theanin beruhen. Die gute Nachricht für alle, die keinen schwarzen Tee mögen und lieber zu Kräutertee oder Wasser greifen: In der gleichen Studie kam heraus, dass diese Beschäftigten zu Hause besser abschalten konnten. Was möchten Sie? Tolle Wässer beispielsweise. von St. Leonhard’s, schmackhafte Tees, schwarz oder Kräuter, finden Sie beispielsweise von Salus oder P. Jentschura in Ihrem Reformhaus®.

Empfehlen über: