Wildkräuter

Von der Wiese auf den Teller

Stand: 24.03.2017

Empfehlen über:

BEENDET - Wildkräuter wachsen fast das ganze Jahr in der Natur. Häufig laufen wir achtlos daran vorbei. Schade, denn im Nu lassen sich aus diesen Pflanzen schmackhafte Gerichte zubereiten. Früher die Urnahrung der Menschen, inzwischen ein Trend: Wildkräuter.

Oft müssen wir gar nicht lange suchen, denn schon vor unserer Haustür werden wir fündig. Alles, was wir dafür brauchen, ist der Blick dafür, welche Pflanzen essbar sind und von welchen wir lieber die Finger lassen sollten. Weiterer Bonus: Das Sammeln in der Natur ist ein echtes Erlebnis. Jeder, der dies schon mal gemacht hat, weiß, wieviel Freude die Suche und das Sammeln von Wildkräutern macht. Zudem sind Wildkräuter nicht hochgezüchtet und damit oft unseren Kulturgemüsen an Proteinen, Vitaminen und Mineralien überlegen. Sie enthalten wertvolle Inhaltsstoffe und werden Ihre Geschmacksknospen herausfordern.

In dem Buch „Wildkräuter“ von Rudi Beiser werden 21 Wildkräuter, von Bärenklau bis zur wilden Möhre, porträtiert. Nach der Lektüre werden sie Wildkräuter sicher erkennen, richtig sammeln und vor allen Dingen zu leckeren Rezepten verarbeiten können. Denn 42 Rezepte zeigen, wie schmackhaft Gerichte mit Wildkräutern sind.

Im Vorwort erklärt der Autor, was beim Sammeln generell beachtet werden soll. So gilt zum Beispiel in Naturschutzgebieten Sammelverbot. Und er gibt Tipps, wie die Pflanzen richtig verarbeitet werden. Im Anschluss gibt es Basisrezepte wie Pesto, Salz und Smoothies. Danach folgen die Pflanzenportraits. Zu jedem einzelnen Portrait gibt es passende Rezepte. Brennnessel-Quiche, Kartoffel-Dost-Püree, Taubnessel-Salat machen Lust, direkt mit dem Sammeln zu starten.

Am Ende des Buches warten Kurzportraits der Wildkräuter zum Download auf die LeserInnen: Einfach den QR-Code einscannen und downloaden . Eine Übersichtstabelle der „giftigen Verwechsler“ zeigt, welche Pflanze mit welcher verwechselt werden kann und worauf zu achten ist. Ein Sammelkalender am Ende des Buches gibt Auskunft über Blatt, Blütezeit, Frucht / Samen und Wurzel der Pflanzen. So erfahren wir zum Beispiel, dass  der Giersch zwischen März und Mai zu ernten ist und die Vogelmiere zwischen März und Oktober.

Rudi Beiser ist Autor zahlreicher Bücher rund um das Thema Wildkräuter, sowie Dozent an einer Heilpflanzenschule.

„Wildkräuter“, Rudi Beiser, Trias Verlag, 159 Seiten, 17,99 Euro, 978-3-432-10265-8.

Weitere Informationen unter: www.heilpflanzenschule.de/rudi-beiser/ und www.rudibeiser.de

Gewinnspiel:

Wir verlosen fünf Exemplare von „Wildkräuter“. Füllen Sie einfach das Teilnahmeformular aus. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeschluss: 07.04.2017

Dieses Gewinnspiel ist leider seit dem 08.04.2017 beendet. Die glücklichen Gewinner wurden benachrichtigt.

Versuchen Sie doch bei einem von unseren aktuellen Gewinnspielen Ihr Glück.

Empfehlen über: