Homöopathie für Skeptiker

Ganzheitlich heilen

Stand: 09.06.2016

Empfehlen über:

BEENDET – Die Homöopathie hat wahrscheinlich ebenso viele Kritiker, wie sie Anhänger hat. Dabei ist sie eine der ältesten Therapieformen in unserem Kulturkreis und war bereits lange vor der klassischen Medizin von heute weit entwickelt.

Homöopathie selbst verfolgt einen ganzheitlicher Ansatz: Während die Schulmedizin das Leiden an sich betrachtet und behandelt, setzt die Homöopathie am Patienten selbst an, sodass im besten Fall nur ein Mittel alle Beschwerden des Patienten heilen kann.

Das Buch „Homöopathie für Skeptiker“ betrachtet die Homöopathie sehr kritisch. Studien werden vorgestellt und genau beäugt. Das alles so, dass es zwar sachkundig ist, aber trotzdem verständlich und auch für Laien sehr gut lesbar. Am Ende wird die wissenschaftliche Wirksamkeit der weißen Kügelchen belegt, nicht zuletzt auch zur Verwunderung der Autoren, der Ärztin Dr. Irene Schlingensiepen und ihrem Sohn Mark-Alexander Brysch.

Immer wieder werden in dem Buch Studien vorgestellt, die die Wirkung von Homöopathie dementieren, wie beispielsweise die Lancet-Studie aus dem Jahre 2005, die der Homöopathie derselben Effekt zuspricht wie Placebos. Das Autorenteam deckt dabei Studienfehler auf und bestärkt ganz nebenbei die Bedeutung der Homöopathie.

Die Autoren beschreiben neben Studien auch Fallbeispiele aus der (eigenen?) Praxis, die die Wirkung der Homöopathie in ein eindrucksvolles Licht rücken. Außerdem wirft „Homöopathie für Skeptiker“ einen Blick auf die Geschichte der Homöopathie: Wer hat sie erfunden? Wer weiter entwickelt? Was hat es eigentlich mit den unterschiedlichen Potenzen der Zuckerkügelchen auf sich und wie werden die Kugeln überhaupt hergestellt?

Schlingensiepen und Brysch gelingt es dabei, den LeserInnen ein umfangreiches Bild zur Homöopathie zu liefern, das auch die Hintergründe beleuchtet, statt an der Oberfläche zu bleiben. Fazit: Trotz vieler überzeugender Argumente liegt vor der Homöopathie noch immer ein weiter Weg, nicht zuletzt um die vielen SkeptikerInnen von der Wirksamkeit der Zuckerkügelchen zu überzeugen. Ein spannendes Buch, das trotz der vielen Informationen eine kurzweilige und spannende Lektüre bietet.

„Homöopathie für Skeptiker“, Dr. med. Irene Schlingensiepen und Mark-Alexander Brysch, O. W. Verlag, 192 Seiten, 16,99 Euro, ISBN: 978-3426292259.

Gewinnspiel:

Wir verlosen fünf Exemplare von „Homöopathie für Skeptiker“.

Füllen Sie einfach das Teilnahmeformular aus. Viel Glück!

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeschluss: 08.06.2016

Dieses Gewinnspiel ist leider seit dem 09.06.2016 beendet. Die glücklichen Gewinner wurden benachrichtigt.

Versuchen Sie doch bei einem von unseren aktuellen Gewinnspielen Ihr Glück.

Empfehlen über: